Galaxy Tab A (2016) mit S Pen veröffentlicht

Her damit !32
Das neue Galaxy Tab A (2016) mit S Pen besitzt ein 10,1-Zoll-Display
Das neue Galaxy Tab A (2016) mit S Pen besitzt ein 10,1-Zoll-Display(© 2016 Samsung)

Eigentlich hat Samsung ja bereits ein Galaxy Tab A (2016) mit 10,1-Zoll-Bildschirm im Angebot. Das Tablet, das auch einen großen Akku besitzt, wurde schon im Mai 2016 enthüllt. Wie SamMobile berichtet, legt Samsung jetzt aber noch einmal nach und präsentiert das Galaxy Tab A (2016) mit S Pen.

Das erste Galaxy Tab A (2016) war die kleine Ausführung mit 7-Zoll-Display. Sie wird seit März in Deutschland angeboten und erhielt im Mai 2016 einen großen Bruder mit 10,1-Zoll-Bildschirm. Noch ein paar Monate später hat Samsung nun diese größere Variante mit einem S Pen Eingabestift versehen, wie er auch dem Phablet Galaxy Note 7 beiliegt. Ansonsten ist das Gerät technisch mit dem bekannten 10,1-Zoll-Modell identisch.

Großer Bildschirm, großer Akku

Verglichen mit der Ausstattung der Tab S- oder TabPro-Geräte war die Ausstattung der Tab A-Modelle noch nie ebenbürtig. Dafür war ihr Preis aber auch schon immer niedriger. Wie viel das Galaxy Tab A (2016) mit S Pen kosten wird, ist aktuell noch nicht klar, da Samsung es zumindest vorerst nur in seiner Heimat Südkorea anbietet. Der Preis dürfte allerdings wohl in der Nähe des Einführungspreises für das 10,1-Zoll-Tablet ohne Eingabestift liegen. Dieser lag bei 289 Euro für die WLAN-Ausgabe und bei 349 Euro für die LTE-fähige Ausführung.

Ob mit oder ohne S Pen, das Galaxy Tab A (2016) wird von einem Octa-Core-Prozessor mit 1,6 GHz und 2 GB RAM angetrieben, was für die Wiedergabe von Filmen und Serien locker ausreicht. Hervorzuheben ist weiterhin der Akku, der mit satten 7300 mAh problemlos auch längere Reisen überbrücken sollte.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Konzept denkt das Galaxy-S8-Design weiter
Christoph Lübben3
Wie wird wohl das fertige Galaxy S9 aussehen?
Ein Designer hat ein Galaxy S9 nach seinen Vorstellungen kreiert. Womöglich hat Samsung tatsächlich an so einer Optik gearbeitet.
Galaxy S9: Samsungs Chip für künst­li­che Intel­li­genz soll sich verspä­ten
Christoph Lübben3
Die Optik des Galaxy S8 (Bild) hat Samsung wohl größtenteils für das Galaxy S9 übernommen
Samsung arbeitet an einem Chip für künstliche Intelligenz. Womöglich wird dieser nicht im Galaxy S9 verbaut, da er angeblich zu spät fertig wurde.
Samsung Galaxy Tab Acti­ve2 im Test: Dieses Tablet ist hart im Nehmen
Marco Engelien
Das Galaxy Tab Active2 ist kein Tablet für den Kaffeetisch.
7.6
Wasserdicht, sturzsicher, militärische Standards: Das Samsung Galaxy Tab Active2 hält eine Menge aus. Aber taugt es auch für Normalos? Der Test.