Galaxy Tab A (2016) mit S Pen veröffentlicht

Her damit !24
Das neue Galaxy Tab A (2016) mit S Pen besitzt ein 10,1-Zoll-Display
Das neue Galaxy Tab A (2016) mit S Pen besitzt ein 10,1-Zoll-Display(© 2016 Samsung)

Eigentlich hat Samsung ja bereits ein Galaxy Tab A (2016) mit 10,1-Zoll-Bildschirm im Angebot. Das Tablet, das auch einen großen Akku besitzt, wurde schon im Mai 2016 enthüllt. Wie SamMobile berichtet, legt Samsung jetzt aber noch einmal nach und präsentiert das Galaxy Tab A (2016) mit S Pen.

Das erste Galaxy Tab A (2016) war die kleine Ausführung mit 7-Zoll-Display. Sie wird seit März in Deutschland angeboten und erhielt im Mai 2016 einen großen Bruder mit 10,1-Zoll-Bildschirm. Noch ein paar Monate später hat Samsung nun diese größere Variante mit einem S Pen Eingabestift versehen, wie er auch dem Phablet Galaxy Note 7 beiliegt. Ansonsten ist das Gerät technisch mit dem bekannten 10,1-Zoll-Modell identisch.

Großer Bildschirm, großer Akku

Verglichen mit der Ausstattung der Tab S- oder TabPro-Geräte war die Ausstattung der Tab A-Modelle noch nie ebenbürtig. Dafür war ihr Preis aber auch schon immer niedriger. Wie viel das Galaxy Tab A (2016) mit S Pen kosten wird, ist aktuell noch nicht klar, da Samsung es zumindest vorerst nur in seiner Heimat Südkorea anbietet. Der Preis dürfte allerdings wohl in der Nähe des Einführungspreises für das 10,1-Zoll-Tablet ohne Eingabestift liegen. Dieser lag bei 289 Euro für die WLAN-Ausgabe und bei 349 Euro für die LTE-fähige Ausführung.

Ob mit oder ohne S Pen, das Galaxy Tab A (2016) wird von einem Octa-Core-Prozessor mit 1,6 GHz und 2 GB RAM angetrieben, was für die Wiedergabe von Filmen und Serien locker ausreicht. Hervorzuheben ist weiterhin der Akku, der mit satten 7300 mAh problemlos auch längere Reisen überbrücken sollte.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.
Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopf­hö­rer­an­schluss behal­ten
Michael Keller
Supergeil !8Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das iPhone 7 kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss aus – Microsoft will bei künftigen Geräten wie dem Surface Phone weiter auf die Klinke setzen.
Nokia kündigt offi­zi­ell Rück­kehr ins Smart­phone-Geschäft für 2017 an
Michael Keller
Her damit !8So bunt wie das Lumia 1520 werden künftige Nokia-Smartphones vermutlich nicht
Nun ist es offiziell: Nokia wird im ersten Quartal 2017 wieder in den Markt mobiler Geräte einsteigen – mit Smartphones.