Galaxy Tab Active 2 ist offiziell: So viel kostet das Outdoor-Tablet

So sieht das Galaxy Tab Active 2 aus
So sieht das Galaxy Tab Active 2 aus(© 2017 LetsGoDigital)

Ein besonders stabiles Tablet auch für extreme Wetterlagen: Das Galaxy Tab Active 2 wurde nun offiziell vorgestellt. Das Gerät kann offenbar selbst mit Handschuhen bedient werden und hat einen austauschbaren Akku. Einen Preis für den Europa-Marktstart gibt es wohl schon.

Das Galaxy Tab Active 2 von Samsung wurde in den Niederlanden angekündigt, wie GSMArena unter Berufung auf die niederländische Webseite LetsGoDigital berichtet. Wie auch das Galaxy S8 Active besitzt das Outdoor-Tablet ein robustes Gehäuse. Es ist nach IP68 gegen Staub und Wasser geschützt und dürfte daher den Sturz in eine Badewanne oder einen See überstehen.

Wechselakku und S-Pen-Support

Ausgestattet ist das Tablet mit einem Display, das in der Diagonale 8 Zoll misst und mit 1280 x 800 Pixeln auflöst. Durch eine hohe Touch-Empfindlichkeit soll das Galaxy Tab Active 2 Eingaben auch dann erkennen, wenn der Nutzer gerade Handschuhe trägt. Fotos können mit der 8-MP-Hauptkamera gemacht werden. Für Selfies und Videotelefonie gibt es aber auch eine Frontkamera, die mit 5 MP auflöst. Weitere Angaben zur Hardware macht die Quelle nicht.

Verbaut sind laut Winfuture ein Exynos 7880 und 3 GB RAM. Der interne Speicher betrage 16 GB und kann via microSD-Karte erweitert werden. Energie liefere ein Akku mit einer Kapazität von 4450 mAh. Trotz IP68-Zertifizierung kann der Akku des Galaxy Tab Active 2 ausgetauscht werden. Offenbar lassen sich mit dem Energiespeicher andere Geräte aufladen. Vorinstalliert ist Android 7.1 Nougat. Das Gerät kommt Ende November 2017 inklusive S Pen und LTE-Modul für 500 Euro in den Handel. Ob der Release auch in Deutschland erfolgen wird, ist noch nicht klar.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Samsung soll Iriss­can­ner und Gesichts­er­ken­nung verbes­sern
Christoph Lübben1
Beim Galaxy S9 soll das Entsperren schneller als beim Vorgänger funktionieren
Das Galaxy S9 erhält wohl nicht nur durch einen neuen Chipsatz eine höhere Performance: Auch Irisscanner und Gesichtserkennung sollen flotter werden.
Schnit­tig wie ein Model S: So könnte ein Tesla-Smart­phone ausse­hen
Guido Karsten
Concept Creator YouTube Tesla Phone
Tesla ist derzeit in aller Munde. Passend dazu haben Konzept-Designer sich nun überlegt, wie ein Smartphones des Autobauers aussehen könnte.
Galaxy X: Stellt Samsung das falt­bare Smart­phone schon zur CES vor?
Christoph Lübben
Das Galaxy X könnte ein Hybrid aus Smartphone und Tablet werden
Samsung könnte sein erstes faltbares Smartphone, das Galaxy X, in absehbarer Zeit enthüllen. Auf der Hersteller-Webseite sei es bereits gelistet.