Galaxy Tab S3: Samsung bereitet zwei neue High-End-Tablets vor

Naja !29
Das AMOLED-Display des Galaxy Tab S3 soll in 2048 x 1536 auflösen
Das AMOLED-Display des Galaxy Tab S3 soll in 2048 x 1536 auflösen(© 2016 TENAA)

Im Sommer dürfte Samsung mit zwei neuen Galaxy Tab S3-Tablets die nächste Generation seiner High-End-Tablets auf den Markt bringen. Wie PhoneArena berichtet, ist das kleinere Modell mit 8-Zoll-Bildschirm bereits in der Datenbank der chinesischen Prüfeinrichtung TENAA aufgetaucht.

Einem Release im Juli oder August 2016 und damit ein Jahr nach der vergangenen Tablet-Generation dürfte damit nichts mehr im Weg stehen. Dem Bericht zufolge plane Samsung mit dem Galaxy Tab S3 8.0 und dem größeren Tab S3 9.7 aber keine großen Veränderungen. Wie die Modellbezeichnungen bereits verraten, werden die Bildschirme der neuen Generation beispielsweise genau so groß sein wie die im Tab S2 8.0 und Tab s2 9.7.

Preis als Verkaufsargument?

Das kleinere Galaxy Tab S3 soll unter anderem mit einem Snapdragon 652 Octa-Core-Prozessor von Qualcomm, 3 GB RAM und einem Bildschirm mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln ausgestattet sein. Hinzu kommen 32 GB erweiterbarer Speicher, eine 8-MP-Haupt- und eine 2-MP-Frontkamera sowie ein 4.000-mAh-Akku. Als Betriebssystem wird Android Marshmallow vorinstalliert sein.

Im Vergleich zum aktuellen Galaxy Tab S2 8.0 ist dies nicht unbedingt ein auffälliges Hardware-Upgrade. Da das neue Tablet offenbar auch keine spektakulären neuen Features mit an Bord hat, zieht auch PhoneArena in Erwägung, dass Samsung das Gerät womöglich über einen attraktiven Preis vermarkten möchte. Da Samsung mit dem TabPro S mittlerweile auch ein noch deutlich leistungsstärkeres Tablet im Angebot hat, wäre es möglich, dass die Tab S-Reihe sich eher zum günstigeren Tablet-Mittelfeld entwickelt.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Her damit !8Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.