Galaxy Tab S6 offiziell vorgestellt: Der S Pen wird zur Fernbedienung

Her damit12
Galaxy S6 Pad
Galaxy S6 Pad(© 2019 Getty Images / Samsung / Montage)

Schon vor dem Galaxy Unpacked Event am 7. August hat Samsung ein Produkt präsentiert: Das Galaxy Tab S6, zu dem wir in den letzten Wochen schon ein paar Informationen erhalten haben. Zuletzt wurde spekuliert, ob Samsung der Dual-Kamera auf der Rückseite ein Time-of-Flight-, oder ein Weitwinkel-Objektiv spendiert. Das Geheimnis können wir nun lüften – ebenso wie die neuen Funktionen des S Pen!

Eins vorneweg: Das Galaxy Tab S6 wird es nicht mit einer ToF-Linse geben, dafür kommt als zweite Kamera ein 5-Megapixel-Weitwinkelobjektiv zum Einsatz, das 123 Grad Blickwinkel abbildet. Als Hauptkamera spendiert Samsung dem Tablet 13 Megapixel zum Fotos schießen, die Frontkamera kommt mit 8 Megapixel.

Samsungs Tab S6 entsperrt ihr mit eurem Fingerabdruck direkt auf dem Display – es ist tatsächlich das erste Tablet mit einem im Bildschirm integrierten Fingerabdrucksensor. Ihr könnt aber auch zweimal auf das Display tippen, um es aufzuwecken und anschließend zu entsperren. Mit Hilfe von Samsungs Sprachassistent Bixby könnt ihr das Tab S6 auch per Sprache steuern.

Samsung Galaxy Tab S6 mit neuem S Pen

Der S Pen bekommt nun das Feature "S Pen Air" – ihr könnt nun mit dem digitalen Stift über Gesten das Tablet steuern. Ihr verbindet den neuen S Pen via Bluetooth mit dem Galaxy Tab S6 und könnt dann Selfies schießen, Videos aufnehmen oder eben den Stift wie eine Fernbedienung nutzen und beispielsweise euren Netflix-Stream steuern.

Laden könnt ihr den S Pen mit Wireless Charging, im Stand-By soll der Akku 11 Stunden halten. Das klingt wenig für euch? Macht nichts! Denn dafür soll der Stift schon in zehn Minuten wieder geladen sein. Und das klappt induktiv, direkt auf der Rückseite des Tab S6 befindet sich eine Mulde, in der er magnetisch gehalten wird.

Was kann der S Pen noch so? Natürlich könnt ihr mit ihm schreiben – und mit einem Klick soll das Galaxy Tab S6 den handgeschriebenen Text in digitalen umwandeln können. Ihr könnt auch Notizen machen während ihr etwas streamt – beispielsweise eine Uni-Vorlesung oder Keynote – indem ihr die Transparenz der Samsung Notes App erhöht.

Das Galaxy Tab S6 als Notebook nutzen

Wenn ihr wollt, könnt ihr das Galaxy Tab S6 auch als Notebook-Ersatz nutzen – Samsung DeX macht's möglich. Der Hersteller spendiert dem Tablet eine neue Version des Programms, dass eine PC-ähnliche Oberfläche auf das Android-Mobilgerät bringt.

Und das geht mit nur einem Tastendruck: Denn die neu designte Tastatur hat eine extra Taste für genau dieses Feature. Übrigens gibt es an dieser nun auch eine Halterung für den S Pen, ein Touch Pad sowie neue Funktionstasten.

Wie viel kostet das Galaxy Tab S6?

Samsungs neues Tablet kommt in drei Farben: Grau ("Mountain Gray"), Blau ("Cloud Blue") und Rosé ("Rose Blush"), ihr bekommt es entweder mit 6 Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM) und 128 Gigabyte internem Speicherplatz (ROM) oder 8 Gigabyte RAM und 256 Gigabyte ROM. Mit einer MicroSD-Karte könnte ihr den Speicherplatz auf bis zu 1 Terabyte erweitern.

Die kleinere Variante des neuen Samsung Tablets kostet 749 Euro, für die größere Version veranschlagt der Hersteller 899 Euro. Dafür ist dann auch ein LTE-Modul verbaut.

Weitere technische Daten zum Galaxy Tab S6

Das Tab S6 kommt mit einem 7.040 mAh-Akku und Schnellladefunktion, außerdem unterstützt es Dolby Atmos. Qualcomms Prozessor Snapdragon 8150 sorgt dafür, dass das Android-Tablet euren Bedürfnissen gewachsen ist. Es ist 5,7 Millimeter schmal und wiegt 420 Gramm bei einer Breite und Höhe von 159,5 x 244,5 Millimeter. Das Super AMOLED-Display ist 10,5 Zoll groß.

Und ab wann geht's an den Start? Schon im August! Genauer gesagt am 30. August. Wenn wir das Tablet schon vorher mal in die Finger bekommen, verraten wir euch natürlich unseren ersten Eindruck.

Zwei Samsung-Produkte schon vor dem Galaxy Unpacked Event

Eigentlich erwarten wir am 7. August die Präsentation zweier neuer Samsung-Produkte. Jetzt hat der Hersteller ein kurzes Teaser-Video veröffentlicht, das schon ahnen lässt, auf was wir uns freuen dürfen. Auch der 5. August wird am Ende des Videos genannt. Könnt ihr erraten, was da auf uns zukommt?


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Note 10 und Galaxy S11: Sind 108 MP zu viel?
Francis Lido
Das ist die 108-MP-Kamera des Xiaomi Mi Note 10
Die Fachpresse feiert die 108-MP-Kamera des Xiaomi Mi Note 10. Doch die hohe Auflösung hat auch Nachteile.
Galaxy S11 Kamera: Schlägt sie die Konkur­renz in allen Diszi­pli­nen?
Lukas Klaas
Das Samsung Galaxy S11 soll Videos in nie da gewesener Qualität möglich machen.
Die Samsung Galaxy S11 Kamera wird wohl Videos in nie da gewesener Qualität möglich machen. Wie? Das erfahrt ihr hier.
Galaxy Note 10 Lite bringt ein verlo­ren geglaub­tes Feature zurück
Martin Haase
Das Galaxy Note 10 hatte es nicht.
Sowohl dem Galaxy Note 10 als auch das Note 10+ fehlen ein Feature – die Lite-Version soll es bekommen.