Galaxy X: Faltbares Smartphone wird womöglich schwer erhältlich sein

So könnte das Galaxy X aussehen
So könnte das Galaxy X aussehen(© 2018 Let's Go Digital)

Schon länger ist bekannt, dass Samsung an einem faltbaren Smartphone arbeitet. Das zumindest aktuell noch als "Galaxy X" bezeichnete Gerät wird womöglich nach dessen Veröffentlichung schwer zu bekommen sein. Offenbar will Samsung das Modell nicht in großen Stückzahlen produzieren – vorerst.

Das Galaxy X wird wohl das erste faltbare Smartphone im Handel sein – sofern Huawei dem südkoreanischen Hersteller nicht zuvorkommt. Demnach ist es schwer zu sagen, wie die Nachfrage nach einem Gerät sein wird, das gefaltet werden kann, da kein Unternehmen hier Erfahrungswerte hat. Samsung soll zum Test wohl nur eine geringe Stückzahl von dem speziellen Modell herstellen, berichtet Android Authority unter Berufung auf The Bell. Schon im Oktober 2017 hieß es in der Gerüchteküche, dass Samsung so vorgehen wird.

Veröffentlichung Anfang 2019?

Noch im November 2018 soll Samsung mit der Produktion des Galaxy X starten. Anfang 2019 kommt das neue Modell demnach voraussichtlich in den Handel. Und dann könnte es schnell ausverkauft sein: Von einigen Komponenten für das Smartphone soll der Hersteller nur zwischen 500.000 und zwei Millionen Einheiten bestellt haben.

Demnach wird es wohl weniger als zwei Millionen Exemplare von dem faltbaren Gerät geben. Selbst wenn das der Wirklichkeit entspricht, könnte Samsung aber immer noch weitere faltbare Smartphones produzieren, sofern es die Nachfrage erfordert. Allerdings könnte es dadurch zu Lieferzeiten von mehreren Wochen kommen.

Design noch nicht final

Wie das finale Design des Galaxy X ausfallen wird, soll sich erst im Juni 2018 entscheiden. Noch arbeitet Samsung angeblich an zwei verschiedenen Versionen. Eine davon könnte nur nutzbar sein, wenn ihr den Bildschirm ausklappt. Und die andere Variante? Denkbar wäre ein Tablet, das ihr zu einem Smartphone zusammenfalten könnt.

Zumindest im Januar 2018 war Samsung zudem noch unzufrieden mit dem "Faltphone". Bei der Technologie selbst gab es zu diesem Zeitpunkt noch Probleme, an denen der Hersteller mit Hochdruck arbeiten wollte. Es ist unklar, ob diese Probleme mittlerweile behoben worden sind.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20 und Galaxy Buds+: Ausge­fal­lene Farbe gefäl­lig?
Michael Keller
Bislang sind die Farben des Samsung Galaxy S20 eher matt
Samsung bringt gleich zwei Geräte in einer neuen Farbe heraus: Galaxy S20 und Galaxy Buds+. Wie so oft gilt in Bezug auf Design: Geschmacksache.
Zoom, Bokeh und Co: DxO kürt die besten Kamera-Smart­pho­nes in jedem Bereich
Michael Keller
Die Kamera des Huawei P40 Pro ist für fast alle Szenarien bestens geeignet
DxO hat die besten Smartphone-Kameras für diverse Einsatzbereiche gekürt. Das Huawei P40 Pro ist in vielen Kategorien führend.
Galaxy Note 20: Macht es enttäuschte Fans wieder glück­lich?
Michael Keller
Her damit7Das Samsung Galaxy Note 9 gibt es bereits in der Farbe Kupfer (zweites Modell von links)
Neue Gerüchte zum Galaxy Note 20: Das Smartphone soll das Galaxy S20 im Bereich Performance übertrumpfen – und zudem bunter werden.