Galaxy Xcover 4: Neues Outdoor-Smartphone offenbar kurz vor Release

Her damit !48
Der Nachfolger des Galaxy Xcover 3 dürfte ebenfalls sehr robust sein
Der Nachfolger des Galaxy Xcover 3 dürfte ebenfalls sehr robust sein(© 2016 Samsung)

Die Geräte der Galaxy Xcover-Reihe gehören zu einem besonderen Segment des Smartphone-Marktes – und mit dem Galaxy Xcover 4 will Samsung hier offenbar schon bald nachlegen. Wie SamMobile berichtet, liefert ein Datenbankeintrag der Wi-Fi-Alliance einen Hinweis darauf.

Das von der Einrichtung untersuchte Samsung-Smartphone besitzt die Modellnummer SM-G390F. Dass es sich hierbei um das Galaxy Xcover 4 handelt, ist sehr wahrscheinlich, da der 2015 erschienene Vorgänger die Modellnummer SM-G388F besitzt. Der Eintrag der Wi-Fi-Alliance verrät uns außerdem, dass Samsung bereits Android 7.0 Nougat auf dem neuen Smartphone installiert hat. Auch wenn diese Version schon seit einigen Monaten verfügbar ist, ist die Ausstattung neuer Geräte mit der Software noch nicht selbstverständlich.

Günstiges Outdoor-Smartphone

Leider geht aus den Daten der Wi-Fi-Alliance nicht hervor, welche Technik Samsung für das Innere des Galaxy Xcover 4 vorgesehen hat. Sollte der koreanische Hersteller aber die Linie der Vorgängermodelle beibehalten, so dürfte es sich bei dem neuen Smartphone um ein vergleichsweise günstiges Gerät mit einem Fokus auf Outdoor-Eigenschaften handeln.

Wer sich für ein robustes Samsung-Smartphone mit physischen Android-Tasten und einem wasserdichten Gehäuse interessiert, der wird womöglich bald zwischen dem Galaxy S7 Active und dem Xcover 4 auswählen dürfen. Letzteres sollte allerdings sehr viel günstiger und im Vergleich auch längst nicht so stark ausgestattet sein. Wann das Xcover 4 erscheinen wird, ist unklar.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.