"Gambit" und Co.: Diese Marvel-Filme befinden sich in der Schwebe

Die Entscheidung liegt offenbar ganz und allein bei Disney
Die Entscheidung liegt offenbar ganz und allein bei Disney(© 2018 Shutterstock / Lucian Milasan)

Disney hält die Rechte an einigen Marvel-Filmen wie "Gambit" und "X-Force". Aktuelle Projekte der "X-Men"-Helden stecken allerdings fest. Der Konzern hat noch keine Entscheidung getroffen, ob die Geschichten verfilmt werden.

Sowohl Filme zu "Legion", als auch "Gambit", "Kitty Pryde" und "X-Force" könnten künftig in die Produktion gehen, wenn Disney denn grünes Licht geben würde. Das sagte "X-Men"-Produzentin Lauren Shuler Donner gegenüber der Television Critics Association, wie Comicbook berichtet.

"Gambit" steht auf der Kippe

Eine Schwierigkeit sei, dass es im Marvel-Universum nicht zu viele Superhelden geben könne, da diese (wirtschaftlich) untereinander irgendwann zu stark konkurrieren würden. Sollte man es übertreiben, könnten die Zuschauer irgendwann genug davon haben. Wie Disney zu dem Thema steht, ist nicht bekannt. Eine Entscheidung sei aber zu erwarten, sobald der Papierkram bezüglich der Übernahme von 20th Century Fox geklärt sei.

Während unterdessen Autoren wie Brian Michael Bendis ("Kitty Pryde") ihre Projekte weiterentwickeln und auf eine positive Rückmeldung seitens Disney hoffen, hat Channing Tatum ganz andere Sorgen. Der Schauspieler soll in "Gambit" eigentlich die Hauptrolle übernehmen. Der Film ist sogar bereits auf März 2020 datiert – den Termin hat 20th Cenutry Fox damals noch gesetzt.

Neben den bereits genannten Unsicherheiten fehlt dem "Gambit"-Streifen jedoch ein Regisseur. Tatum soll daher überlegen, ob er sich nicht selbst auf den Regiestuhl setzt. Zudem könnte es passieren, dass "New Mutants" sogar nie einen Kinosaal von innen sieht und stattdessen auf dem US-Streamingdienst Hulu läuft.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch soll noch 2019 schrump­fen
Christoph Lübben
Ob die neue Nintendo Switch unserem Konzept (Bild) ähnlich sieht?
Erhält die Nintendo Switch Nachwuchs? Neuen Gerüchten zufolge sind gleich zwei weitere Ausführungen der Konsole geplant – eine davon noch für 2019.
Face­book arbei­tet an Konkur­renz zu Siri und Alexa
Francis Lido
Facebook Portal könnte dem Sprachassistenten ein Zuhause bieten
Facebook arbeitet offenbar an einem Sprachassistenten. Müssen sich Amazon, Apple und Google Sorgen machen?
OnePlus 7 ist laut Herstel­ler "geschmei­dig" – dank hoch­auf­lö­sen­dem Display?
Francis Lido
Das OnePlus 7 Pro soll ein höher auflösendes Display besitzen als das 6T (Bild)
Ein offizieller Teaser deutet ein besonderes Display für das OnePlus 7 Pro an: Es macht das Nutzererlebnis offenbar "geschmeidiger".

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.