Game-Klassiker "Snake" erreicht die virtuelle Realität

"Snake Mask" macht euch zu einer Pixel-Schlange
"Snake Mask" macht euch zu einer Pixel-Schlange(© 2018 CURVED)

"Snake" ist zurück, aber dieses Mal erobert die hungrige Schlange als Augmented-Reality-App Facebook. HMD Global hat den von Nokia-Handys bekannten Klassiker gleich in zweifacher Ausführung wiederbelebt. Einmal für hübsche Selfies und einmal als Spiel mit Multiplayer-Modus.

Echte "Snake"-Fans haben wie der YouTuber Matt Keck im offiziellen Ankündigungsvideo  davon geträumt, selbst zur Schlange zu werden – jetzt ist es möglich. Den Clip findet ihr am Ende des Artikels. HMD Global, der Hersteller aktueller Nokia-Smartphones wie des Nokia 7 Plus, hat gleich zwei AR-Apps für Facebook entwickelt und nun feierlich veröffentlicht. Die erste trägt den Namen "Snake Mask" und projiziert einen "Snake"-Kopf in Retro-Optik inklusive beweglicher Schlangenzunge auf euer Gesicht.

Nicht nur auf Nokia-Geräten

Die zweite App heißt "Snake Real World" und nutzt anstelle der Frontkamera die Hauptkamera eures Smartphones, um eure Umgebung in bester AR-Manier in ein "Snake"-Level zu verwandeln. Wie im richtigen Spiel könnt ihr darin Äpfel einsammeln, indem ihr eure Umgebung erkundet. Beide Apps sind kostenlos. HMD Global bittet euch darum, es in den sozialen Medien unter dem Hashtag "#imasnake2" mitzuteilen, wenn ihr "Snake" an besonders skurrilen und ungewöhnlichen Orten spielt.

"Snake Mask" oder "Snake Real World" könnt ihr auf jedem beliebigen Smartphone mit Android oder iOS nutzen, es muss sich also nicht um ein Nokia-Gerät handeln. Tippt dazu einfach auf den entsprechenden Link zu Beginn dieses Absatzes und schon startet die jeweilige App. Facebook muss natürlich installiert sein, da beide Programme die Facebook-Kamera nutzen.

Weitere Artikel zum Thema
Portal: Face­book nimmt es mit dem Daten­schutz doch nicht so ernst
Christoph Lübben
Portal ermöglicht Videotelefonie, im Gegenzug erhält Facebook Daten über Anrufe
Mit Portal hat Facebook einen smarten Lautsprecher inklusive Display vorgestellt. Offenbar sammelt das Gerät mehrere Nutzerdaten.
Face­book-Hack: Diese Daten wurden erbeu­tet
Guido Karsten2
Die Privatsphäre-Einstellungen von Facebook schützen leider nicht vor Hacker-Attacken
Im September war Facebook Opfer eines Hacker-Angriffs. Nun verrät das Unternehmen, welche Daten von Nutzern dabei offenbar abgeschöpft wurden.
Portal: Das ist Face­books Antwort auf Amazon Echo Show
Sascha Adermann
Portal+ hilft auf Wunsch in der Küche mit
Facebook als Hüter der Privatsphäre? Klingt nach einem Widerspruch. Aber genau damit bewirbt das Unternehmen seine smarten Lautsprecher namens Portal

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.