"Game of Thrones": Das verrät der neue Vorspann über die letzte Staffel

Die finale und achte Staffel von "Game of Thrones" ist gestartet. Mit den neuen Folgen kommt direkt eine Änderung: Die Macher haben ihrer Serie einen neuen Vorspann spendiert. Dieser könnte nun Hinweise darauf liefern, was uns in den neuen Episoden erwartet.

Achtung, Spoiler:Wir gehen in diesem Artikel auch auf das Ende der siebten Staffel ein. Wir versuchen allerdings, keine Hinweise auf den Inhalt der ersten Folge der achten Staffel zu geben.

Das neue Intro von "Game of Thrones" kommt in sehr düsteren Farben daher. Nicht ohne Grund: Die Armee des Nachtkönigs ist mit der Hilfe des untoten Drachen durch die große Mauer gebrochen und marschiert nun in Westeros ein. Demnach zeigt uns der Vorspann zum Teil den Weg, den die bedrohende Macht durch das Königreich wählt. Laut The Verge könnte "Letzter Herd" als erster Ort von den Untoten überrannt werden.

Noch mehr Drachen in "Game of Thrones" unterwegs?

Wir sehen zudem Weißbaum, in dessen Mitte ein Herzbaum steht. Der Ort wird als massive Festung präsentiert und könnte der Austragungsort einer großen Schlacht mit dem Nachtkönig werden. Das Intro gibt allerdings keinen Hinweis darauf, welche der Parteien aus "Game of Thrones" so eine Auseinandersetzung gewinnen würde. Auch die Krypta des Hauses Stark hat einen Auftritt. Im schlimmsten Fall wird der Ort in den nächsten Folgen dadurch relevant, dass die Untoten einige Starks zurückholen, die bereits das Zeitliche gesegnet haben.

Im Intro könnte die Aufmachung des Titels "Game of Thrones" selbst eine Anlehnung an den roten Kometen sein, mutmaßt The Verge. Laut einer Prophezeiung soll dieser am Himmel erscheinen, wenn die Drachen in die Welt zurückkehren. Das könnte zum Beispiel bedeuten, dass die bereits existierenden Drachen von Daenerys in der achten Staffel eine noch größere Rolle einnehmen. Womöglich deutet dies aber auch an, dass uns noch mehr Drachen im Finale erwarten – einer Theorie zufolge sollen Dracheneier unter Winterfell liegen.


Weitere Artikel zum Thema
Bundes­liga auf DAZN: Stre­a­ming­dienst über­trägt 45 Spiele – auch aufs Handy
Benjamin Krischke
Supergeil !9Der Coup ist perfekt: DAZN überträgt künftig alle 30 Freitagsspiele sowie fünf Sonntagspartien und die fünf Montagsspiele. Auch die vier Relegationsspiele am Saisonende sowie der Supercup sind Teil des Pakets.
DAZN hat sich die Übertragungsrechte für 45 Spiele der Fußballbundesliga gesichert – und setzt Konkurrent Sky weiter unter Druck.
5G-Handys: Diese Modelle gibt es – und welche noch kommen sollen
Martin Haase
Peinlich !75G-Handys sind am kommen.
5G-Handys gibt es schon einige auf dem deutschen Markt – mit spannenden Features. Und da kommt noch mehr! Eine aktuelle Übersicht über 5G-Handys.
Handy mit zwei SIM-Karten: Wer braucht das eigent­lich?
Andreas Marx
Dual-SIM oder nicht? Hier erfährst du, für wen sich die zweite Karte lohnt.
Ein Handy mit zwei SIM-Karten ist praktisch, doch wisst ihr auch warum? Und welche Smartphones haben überhaupt zwei Steckplätze für SIM-Karten?