Game of Thrones: Die Stars – und ihre Stunt-Doubles für die Drecksarbeit

Lena Headey ging nicht den Walk of Shame.
Lena Headey ging nicht den Walk of Shame.(© 2017 HBO; picture alliance/Newscom)

Schauspieler sind teuer und vielbeschäftigt. Klar, dass man sie am Set so wenig einsetzt wie nur irgend möglich. Hier seht ihr den Ersatz-Tyrion und andere Gesichter und Körperteile, die wir oft sehen, ohne es zu merken.

Jeder erinnert sich noch an Cerseis "Weg der Schande, Schande, Schande" und jeder gebürtige GoT-Fan weiß, dass es nicht Lena Headey war, dessen nackter Leib da durch die Straßen von Kings Landing gescheucht wurde. Aber wer genau war es, und wer ist die noch schönere Doppelgängerin der eh schon sehr schönen Emilia Clarke? Starten wir doch erst einmal mit diesem überaus verwirrenden Foto, das echt die grauen Zellen durcheinander bringt:

Rosie Mac als Daenerys Targaryen

Khaleesi, Mutter der Drachen, Sprengerin der Ketten und so weiter... Das ist Emilia Clarke, nicht wahr? Nicht immer: Einige ihrer Szenen übernimmt Double Rosie Mac. Das ist üblich, vor allem bei zeitaufwendigen Szenen, in denen das Gesicht nicht direkt erkennbar ist. Während also Emilia Clarke ihr Script einstudiert, ist ihre Vertretungs-Khaleesi in ihrem Auftrag unterwegs – natürlich mit genau demselben Make up.

Rosie ist in der Tat lächerlich schön. Viele Fans sind so vernarrt in sie, dass sie sich wünschten, Rosie würde anstelle von Emilia Clarke die Rolle der Daenerys spielen. Dabei scheinen sie zu vergessen, dass nicht Schönheit eine Schauspielerin ausmacht, sondern ihr Können. Wir glauben, dass Emilia Clarkes Augenbrauen-Game unschlagbar ist und niemand sonst derartig mit den Brauen schauspielern kann.

Ignacio Jemenez Blanco als Daario Naharis

Klar, dass eine Fake-Khaleesi auch einen Fake-Daario braucht. Hier sehen wir das Double von Daario Naharis beziehungsweise dem Schauspieler Michiel Huisman. Der Mann mit dem etwas ausgefransten Bart heißt Ignacio Jimenez Blanco und erzählte gegenüber Buzzfeed mal Folgendes über seine Arbeit: "Es macht viel Spaß, aber es ist manchmal auch sehr stressig. Du musst um fünf Uhr morgens aufstehen, dann holt sich ein Van ab und bringt dich zum Set, wo Leute darauf warten, dein Make up aufzutragen. Hört sich einfach an, dauert aber über eine Stunde. Und erst dann geht die Arbeit los. Alles [das Set, die Kostüme] ist so gut gemacht, dass du denkst, du wärst wirklich dort. Es ist großartig."

Rebecca Van Cleave als die nackte Cersei

Cerseis Walk of Shame war die teuerste Nacktszene, die jemals gedreht wurde. Allein schon deswegen, weil sie im erzkatholischen Kroatien, genauer gesagt im Unesco Weltkulturerbe Dubrovnik gedreht wurde – heute eine Pilgerstätte für Game of Thrones-Fans. Doch die nackte Königin Mutter ist in Wirklichkeit eine Montage: Lena Headeys Kopf wurde auf den Körper ihres Nacktdoubles Rebecca Van Cleave montiert, welche stellvertretend für Headey nackt durch die Gassen von Dubrovnik lief und sich mit allerhand Kram bewerfen ließ. Wir verzichten an dieser Stelle auf die nackte Cersei, ist ja nicht so, als hätten wir sie nicht tausendfach gesehen.

Mark Slaughter als Brienne und Rory McCann als Der Hund

Wir kennen Sandor Clegane, besser bekannt als "Der Hund", und wir kennen Brienne of Tarth. Aber: Wir kennen auch Leute, die ihnen verdammt ähnlich sehen und sich als diese ausgeben. Anstelle von Gwendoline Christie, die Brienne verkörpert, mogelt sich nämlich oft ein gewisser Mark Slaughter ins Bild. Für die Kampfszene zwischen Brienne und dem Hund, kämpfte er ganze neun (!) Drehtage lang gegen den Doppelgänger vom Hund (Rory McCann) und rollte mit diesem auf irischen Hügeln herum.

Bei so langen und intensiven Dreharbeiten kommt es übrigens vor, dass auch die Stunt-Doubles zu müde sind und ihre Reaktionen nicht mehr zackig genug – dann werden doch wieder die ursprünglichen Schauspieler eingesetzt. Hier sehen wir alle zusammen: ein Mindfuck, wie er im Buche steht.

Noch mehr aus Westeros und Umgebung

Ihr könnt gar nicht genug aus dem GoT-Universum bekommen? Dann haben wir gute und schlechte Nachrichten. Die schlechte: Es geht vermutlich erst 2019 in die nächste und vor allem letzte Staffel. Die gute Nachricht: Bis dahin versorgen wir euch zuverlässig mit News zu euren GoT-Stars, allerlei Insiderwissen und Verschwörungstheorien. Wir wissen zum Beispiel, wie es um das Schicksal der Drachen bestellt ist oder auch warum es nicht Melisandre war, die unseren Jon zurückgeholt hat.

Und weil ihr so lieb wart und den Artikel ganz fertig gelesen habt, haben wir hier direkt noch ein mega verwirrendes Bild, auf das ihr ganz lange verwirrt starren könnt. In diesem Sinne: Valar morghulis!


Weitere Artikel zum Thema
Stephen King in Serie: Was es gibt, was bald kommt
Markus Fiedler1
darktower-1
So manches Buch von Stephen King diente als Vorlage für kurze oder lange Serien. Welche ihr kennen solltet und welche noch kommen, lest ihr hier.
"Stran­ger Things" Staf­fel 3 lässt offen­bar noch lange Zeit auf sich warten
Guido Karsten
Bis "Stranger Things 3" auf Netflix startet, vergeht in Hawkins wohl noch ein ganzes Schuljahr
"Stranger Things 2" ist seit Anfang November 2017 in Deutschland auf Netflix zu sehen. Bis zur Fortsetzung vergeht leider wohl noch mehr als ein Jahr.
"Gotham": Trai­ler zum Finale von Staf­fel 4 zeigt viele bekannte Gesich­ter
Guido Karsten
Gotham Staffel 3 Screenshot YouTube Warner Bros DE
Die dritte Staffel "Gotham" lief in Deutschland im Sommer auf Pro7, in den USA läuft schon Staffel 4. Ein neuer Trailer verrät, wie es weitergeht.