Game of Thrones: Hodor-Keyboard schreibt nur "Hodor"

Fans der HBO-Serie "Game of Thrones" wissen es, allen anderen sei erklärt: Der Charakter Hodor spricht nur ein Wort — nämlich "Hodor". Das zwar je nach Stimmungslage und Mitteilungsbedürfnis in unterschiedlicher Intonation. Aber immer nur "Hodor". Wem das gefällt, der darf sich auf sein Android-Gerät jetzt die Hodor-Tastatur installieren. Und damit ein Wort, schnell und immer wieder schreiben ... Hodor.

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, ein Blick sagt mehr als tausend Worte, ein Mann, ein Wort — Redensarten, die Hodors etwas karge Artikulation rechtfertigen, gibt es genug, nun gibt es auch die passende App. Das Hodor-Keyboard steht für günstige 73 Cent im Play Store bereit und ermöglicht es Euch, ganz viel "Hodor" zu schreiben.

Hodor!

Trotz dieser Simplizität, bietet die Tastatur sogar noch zwei weitergehende Funktionen: Ein langer Druck auf die einzige Taste der App, schreibt "HODOR" in Versalien, ein Wisch nach links löscht ein versehentlich zu viel geschriebenes "Hodor" — praktisch.

Sehr praktisch, falls Euer Passwort "Hodor" lautet

Besonderes Schmankerl, das der Entwickler der App in der Beschreibung im Play Store anpreist: Ist Eurer Passwort "Hodor", bietet das Hodor-Keyboard gewiss die schnellste Möglichkeit, Euch in Euren Account einzuloggen.

iOS 8 wird bekanntlich auch Unterstützung für Tastaturen von Drittanbietern bringen; wenn Apple also ausnahmsweise mal ein bisschen Spaß versteht, können ab dem Herbst vielleicht auch GoT-Fans mit iDevices schnell und einfach "Hodor" tippen. Darauf ein optimistisches "Hodor"!

Und jetzt probier ich die App aus: Hodor hodor hodor HODOR hodor hodor


Weitere Artikel zum Thema
Von 40 bis 4000 Euro: Die 10 besten Weih­nachts­ge­schenke für Gamer
Boris Connemann
Weihnachtszeit ist Spielezeit. Habt ihr schon passenden Geschenke?
Ihr sucht passende Weihnachtsgeschenke für Gamer? Wir haben euch 10 Ideen herausgesucht – vom großen bis zum kleinen Geldbeutel.
Galaxy S9 Plus macht womög­lich bessere Fotos als das S9
Christoph Lübben
Schon das Galaxy Note 8 hatte eine Dualkamera.
Das Galaxy S9 Plus könnte bessere Fotos als das kleinere Modell machen: Angeblich erhält es von Samsung eine Dualkamera auf der Rückseite.
"Project Tango": Google stellt Support für Augmen­ted-Reality-Platt­form ein
Christoph Lübben
Project Tango ist schon bald Geschichte
Im Jahr 2018 wird Google die Unterstützung für Project Tango einstellen. Aber das bedeutet nicht das Ende der Augmented Reality für Android.