"Game of Thrones" ist jetzt für Android erhältlich

Weg damit !6
Auch dem cleveren Tyrion Lannister lauft Ihr in Game of Thrones für Android über den Weg
Auch dem cleveren Tyrion Lannister lauft Ihr in Game of Thrones für Android über den Weg(© Telltale Games, CURVED Montage)

Westeros für die Hosentasche: Das Fantasy-Epos "Game of Thrones" ist ab sofort auch für Android erhältlich und steht im Play Store zum Download bereit. Für Rund 4 Euro präsentieren die "The Walking Dead"-Macher Telltale Games eine eigene Geschichte, die parallel zur Handlung der HBO-Serie stattfindet – es gibt also ein Wiedersehen mit Tyrion und Cersei Lannister, Margaery Tyrell, den Boltons und Co.

In der Spieleumsetzung von "Game of Thrones" schlüpft Ihr in die Rolle von Gared Tuttle aus dem Hause Forrester. Während der Plot um Jon Snow und den Zig weiteren Charakteren im Hintergrund abläuft, müsst Ihr in bester Adventure-Manier folgenschwere Entscheidungen treffen. Wie in Telltale-Games üblich beschränkt sich die Interaktivität auf Dialoge in Form von Multiple-Choice-Antworten. Gelegentlich dürft Ihr auch kleine Areale erforschen oder müsst Reaktionstests in Form von Quick-Time-Events absolvieren.

Brutale Realität im Comicstil

Wer die Serie kennt, weiß, wie schnell sich ein scheinbar guter Plan in blutiges Wohlgefallen auflösen kann, wenn er auf die Realität trifft. Die ist in "Game of Thrones" nämlich traditionell rücksichtslos und macht keine Gefangenen: Während in der Romanvorlage wie in der Fernsehserie ein Hauptcharakter nach dem anderen den Löffel abgibt, haben auch die Überlebenden nichts zu lachen. Auch bei der Grafik ist Telltale seinem comicartigen Stil treu geblieben, wobei prominente Persönlichkeiten trotzdem sofort erkennbar sind. "Game of Thrones" ist bereits für PC sowie iOS erhältlich. CURVED-Redakteur Gerd hat die Mobilversion fürs Apple-OS bereits getestet und seine Gedanken hier festgehalten. Preislich liegt die Android-Fassung ebenfalls bei Rund vier Euro für die erste, etwa zweistündige Episode; ein Season-Pass für die sechs weiteren kostet knapp 25 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify vermit­telt jetzt Hunde – über den Musik­ge­schmack
Francis Lido
Dieser Hund mag angeblich Hip-Hop
Mithilfe von Spotify vermittelt ein Tierheim nun Hunde. Der Streaming-Dienst soll Tier und Mensch über die Musik zusammenführen.
Nokia-Smart­pho­nes auf dem MWC: Produkt­chef verspricht etwas Genia­les
Lars Wertgen
Sieht so das Nokia 9 aus und wird auf dem MWC 2018 vorgestellt?
HMD-Global-Produktchef Juho Sarvikas kündigt für den Mobile World Congress 2018 (MWC) "Unglaubliches" an – gemeint ist wohl ein Nokia-Smartphone.
Galaxy S9: Samsungs Chip für künst­li­che Intel­li­genz soll sich verspä­ten
Christoph Lübben3
Die Optik des Galaxy S8 (Bild) hat Samsung wohl größtenteils für das Galaxy S9 übernommen
Samsung arbeitet an einem Chip für künstliche Intelligenz. Womöglich wird dieser nicht im Galaxy S9 verbaut, da er angeblich zu spät fertig wurde.