"Game of Thrones": Staffel 8 mit längster Kampfszene der Filmgeschichte

Das Finale von "Game of Thrones" soll alles Bisherige in den Schatten stellen
Das Finale von "Game of Thrones" soll alles Bisherige in den Schatten stellen(© 2017 Sky Atlantic)

So großartig wird das Finale von "Game of Thrones": Wie nun bekannt wurde, soll die achte und letzte Staffel der erfolgreichen HBO-Serie eine Besonderheit bieten. Angeblich beinhaltet sie die bisher längste Kampfszene der Film- und Fernsehgeschichte.

In Staffel 8 von "Game of Thrones" müssen sich die menschlichen Alliierten der Armee des Nachtkönigs stellen. Diese Schlacht soll eine komplette Episode einnehmen, wie Entertainment Weekly vom Set berichtet. Da einige Folgen der letzten Staffel bis zu 90 Minuten lang sein werden, erwartet die Zuschauer also tatsächlich eine Auseinandersetzung epischen Ausmaßes.

55 Drehtage für eine Folge

Diese besondere Folge der achten Staffel von "Game of Thrones" hat bereits zuvor für Schlagzeilen gesorgt. Im April 2018 dankte der Regie-Assistent Jonathan Quinlan via Instagram dem Team für 55 Nachtdrehs (!) bei Kälte, Regen und Schnee. Quinlan löschte den Post zwar kurz darauf wieder – aber die Nachricht von den enormen Strapazen machte die Runde, die das Filmteam angeblich für eine einzige Episode auf sich genommen hat.

Ein wenig müssen wir uns noch gedulden, ehe wir uns vom Ergebnis überzeugen können. Die letzte Staffel von "Game of Thrones" startet Mitte April 2019. Hierzulande zeigt Sky die HBO-Serie. Bleibt zu hoffen, dass der Abschied von Westeros tatsächlich "Fans zufrieden stellen wird", wie es der HBO-Programm-Chef bereits versprochen hat.


Weitere Artikel zum Thema
Stadia: Google stellt Spiele-Stre­a­ming-Platt­form "für alle" vor
Francis Lido
Stadia läuft auf vielen verschiedenen Endgeräten
Googles Spiele-Streaming-Plattform ist offiziell: Sie heißt Stadia und bietet beeindruckende Features, ohne von Nutzern teure Hardware zu verlangen.
"Call of Duty" kommt auf Smart­pho­nes
Christoph Lübben
"Call of Duty: Mobile" hat offenbar eine gute Grafik
Schusswechsel auf dem Smartphone: Mit "Call of Duty: Mobile" kommt ein neuer Titel des Shooter-Franchise für iPhone und Android.
Offi­zi­ell: Apples Stre­a­ming-Service muss ohne Netflix auskom­men
Sascha Adermann
Netflix behält seine Eigenproduktionen wie "The Umbrella Academy" lieber für sich
Netflix stellt sich quer: Das Unternehmen will seine Inhalte nicht für Apples geplante Video-Streaming-Plattform zur Verfügung stellen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.