"Game of Thrones", Staffel 8: Wer steht noch auf Aryas Liste?

Aryas Liste wird immer länger und kürzer und länger und kürzer...
Aryas Liste wird immer länger und kürzer und länger und kürzer...(© 2015 HBO)

Jeden Abend betet Arya ihre Todesliste herunter wie ein Mantra. Über sieben Staffeln "Game of Thrones" hinweg ist besagte Liste immer länger geworden – und zwischenzeitlich auch mal wieder kürzer... Wer mal drauf stand, wer jetzt noch drauf steht und wer vielleicht gestrichen wurde, lest ihr hier.

Es ist still geworden um "Game of Thrones". Die Dreharbeiten zu Staffel 8 sind schon weit fortgeschritten, Jon Snow und Ygritte planen ihre Hochzeit und auch Arya (aka Maisie Williams) möchte, dass es jetzt endlich mal zu Ende geht und sie sich anderen Projekten zuwenden kann. Doch Arya hat noch ein paar Namen auf ihrer To-do-List, die sie wohl noch abarbeiten muss. Die rotzfreche Arya mauserte sich ja bekanntlich von der Göre zur gesichtslosen Tötungsmaschine. Wer erlebt noch ihre Rache?

Einen Teil ihrer Liste konnte Arya bereits abarbeiten

Walder Frey

Fangen wir mal bei dem Namen an, dessen Von-der-Liste-Streichen Arya vermutlich am allermeisten Genugtuung verschafft hat: Walder Frey, auch bekannt als der Gastgeber der Roten Hochzeit, der ihre Mutter und Bruder Robb, sowie einen Teil der Stark-Gefolgschaft auf feige Art niedergemetzelt hat. Diesen feigen Akt hat das Oberhaupt der Familie Frey gebüßt: Am Ende von Staffel 6 hat Arya nicht nur den alten Widerling Frey gerichtet, sondern auch seine Söhne, welche sie zudem einem kulinarischen Zweck hat zukommen lassen. Zu Beginn von Staffel 7 widmet sie ihre Rachegelüste noch der Frey-Gefolgschaft, welchen sie Gift serviert.

Meryn Trant

Einer der Namen, bei dem man schon mal kurz überlegen muss: Das ist der Kerl, den Arya in Bravos erledigt hat. Meryn Trent hat nicht nur gerne kleine Mädchen gequält, er hatte zudem Aryas Kampfmeister Syrio Forel auf dem Gewissen. Zumindest falls die Fan-Theorie nicht wahr ist, dass Syrio Forel auch einer der Gesichtslosen ist und in Wirklichkeit Aryas Lehrmeister Jaqen H'Ghar – und der wiederum in Wirklichkeit Rhaegar Targaryen, also Jon Snows leiblicher Vater (alles zu dieser auf den ersten Blick sehr wirren Theorie lest ihr hier).

Polliver

Ähm... Ja, auch hier klingelt bei vielen nicht sofort was. Polliver ist der Typ, der Aryas Freund Lommy getötet hat, nachdem dieser auf Grund einer Beinverletzung nicht mehr weiterlaufen konnte. In Staffel 4 bekommt er dafür die Quittung – und Arya streicht einen weiteren Namen von ihrer Liste.

Rorge

Wer?! Mannomann, verliert man schnell den Überblick! Zumal Rorge streng genommen nie auf Aryas Liste stand – aus dem einfachen Grund, weil sie seinen Namen nicht kannte. Den hat sie aber noch ganz höflich erfragt und sich fein bedankt, kurz bevor sie ihn genadelt hat. Ihr Groll gegen Rorge stammte noch aus Staffel 2, wo er sich als widerlicher Reisebegleiter entpuppt hat.

Bei ein paar Namen war Arya nicht schnell genug

Joffrey Lannister

Sein Name war so etwas wie Aryas heiliger Gral. Immerhin ist Joffrey schuld an der Exekution ihres Vaters, an dem Tod von Sansas Schattenwölfin Lady und auch daran, dass Arya und Nymeria sich trennen mussten. Doch Joffrey, dieser ätzende kleine Sadist, stand nicht nur auf Aryas Liste. Olenna Tyrell ist Arya zuvor gekommen und hat ihm einen qualvollen Tod beschert, mit dem auch Arya zufrieden sein kann. Schade nur, dass ihre Schwester Sansa zu den Tatverdächtigen gehörte und sich ihr Leben mit diesem Ereignis ein weiteres Mal verschlechterte.

Tywin Lannister

Ärgerlich, aber hier ist ihr Tyrion zuvor gekommen. Auf ihre Liste hatte der Vater von Cersei, Jamie und Tyrion es geschafft, weil den Massenmord bei der Roten Hochzeit in Auftrag gegeben hatte. Auch wenn Arya sicherlich enttäuscht ist, dass sie keine Rache an Tywin Lannister ausüben konnte: Sicherlich ist sie überaus zufrieden damit, dass er würdelos auf dem Pott umkam. Hier noch mal eine Momentaufnahme aus Tywin Lannisters Sicht:

Wer bleibt jetzt noch übrig auf Aryas Liste?

Cersei Lannister

Die skrupellose Königin schaffte es extrem früh auf Aryas Liste und bleibt dort bis zum heutigen Stand. In Staffel 7 wollte Arya sich verbissen bis nach Kings Landing durchschlagen um Cersei von ihrer Liste streichen zu können, letztendlich hat sie sich aber doch für Winterfell entschieden. Wird sie noch einmal als Gesichtslose losziehen um Cersei den Garaus zu machen? Oder überlässt sie diese Aufgabe den vielen anderen, die Cersei auch um die Ecke bringen möchten? Gemäß Prophezeiung findet Cersei ihren Tod durch die Hand des "kleinen Bruders". Wer alles in Frage kommt, lest ihr hier – es sind mehr als ihr denkt... 

Ilyn Payne

Dieser Name schaffte es auf Aryas Liste als sie noch ein Dreikäsehoch war. Ilyn Payne ist der Henker, der Ned Stark den Kopf abgeschlagen hat. Bekommen wir ihn noch einmal zu sehen? Schwer zu sagen, denn offenbar ist der Schauspieler, der ihn verkörpert (WIlko Johnson) auf Grund einer schweren Krebserkrankung bereits seit Staffel 2 nicht mehr dabei – mittlerweile gilt er aber als geheilt! Ob er allerdings ans "GoT"-Set zurück kommt, ist nicht bekannt. Ist Ilyn Payne somit ein Name, mit dessen Fortleben sich Arya einfach arrangieren muss?

Der Berg

Der große Bruder vom Hund steht auch schon seit langem auf Aryas Liste, hauptsächlich wegen der Kriegsverbrechen, die er in Staffel 2 in Harrenhall begangen hat. Ob man den Berg allerdings in seinem momentanen, zombiehaften Zustand noch töten kann? Man weiß es nicht. Halbtot ist er ja schon, wir hoffen aber irgendwie, dass sein jüngerer Bruder, der Hund, in den Genuss kommt – immerhin wartet der schon deutlich länger auf diese Chance als Arya. Gönnen wir ihm den Spaß!

Melisandre

Wir haben sie gehasst als sie die arme Shireen auf dem Scheiterhaufen verbrannt hat, und wir haben ihr ein kleines Stück weit verziehen als sie uns dafür Jon Snow zurück brachte (dabei war sie das vermutlich nicht einmal!). Wird Arya sie für diese gute Tat von ihrer Liste kicken? Auch wenn Arya ihren wirklichen Namen offenbar nicht kennt, "Die Rote Frau"steht bereits seit Staffel 3 auf Aryas Liste, weil sie ihren Freund Gendry mitgenommen hat, welchen die Brüderschaft ohne Banner so freigiebig rausgerückt hat.

Beric Dondarrion (und Thoros of Myr)

Passend zu Melisandre gehören auch diese beiden auf die Liste – auch wenn wir sie mittlerweile ins Herz geschlossen haben und einer von beiden, Thoros, schon nicht mehr unter uns weilt. Die beiden waren es, die Gendry an Melisandre ausgehändigt haben. Und das, obwohl er doch so gerne zur Brüderschaft (oder überhaupt mal zu irgendwem) gehören wollte! Thoros können wir mittlerweile aber auch zu denen zählen, die anderweitig auf der Liste verloren gegangen sind: Der Priester, der Beric Dondarrion unzählige Male von den Toten zurück holte, hat die Expedition nördlich der Mauer nicht überlebt.

Offenbar aus Aryas Liste gestrichen

Der Hund

Arya hatte den Hund auf die Liste gesetzt, als sie unfreiwillig dessen Reisegefährtin wurde. Ob im Schlaf oder als er sie explizit darum gebeten hatte: Arya hat etliche Möglichkeiten ihn umzubringen verstreichen lassen. War es Grausamkeit, die sie dazu brachte ihn schwer verwundet sich selbst zu überlassen oder konnte sie ihn einfach nicht umbringen, weil er ihr ans rachsüchtige Herz gewachsen war? Wie dem auch sei: Im "Spiel der Gesichter" erzählt sie Waif, sie hätte den Hund gehasst – und bekommt dafür direkt eins auf die Nase, weil das offenbar eine Lüge war. Jedenfalls gut, dass der Hund noch unter uns weilt – er hat sich auf die richtige Seite geschlagen.

Mehr zu "Game of Thrones" gefällig?

Nun beginnt das lange Warten auf die letzten sechs (!) Folgen. Ob das Ende wirklich so krass wird wie Khal Drogo behauptet oder doch so enttäuschend wie wir prophezeien? Wer so lange nicht auf die Antworten warten kann, bekommt bei uns die Chance, sich die Zeit mit GoT-Spekulationen zu vertreiben: Erfahrt zum Beispiel, wie es um das Schicksal der Drachen bestellt ist, warum die Schattenwölfe fast so cool und magisch sind wie die Drachen, ob ein simpler Screenshot die Identität des Nachtkönigs gespoilert hat oder ob Jon Snows leiblicher Vater entgegen aller Erwartungen doch noch am Leben ist. Und wer es gar nicht abwarten kann, dass Cersei endlich um die Ecke gebracht wird: Wir haben hier die Kandidaten, die ihr den Tod bringen könnten. In diesem Sinne: Valar morghulis!


Weitere Artikel zum Thema
Euer "Google-Konto" bekommt ein neues Design: Das ändert sich
Lars Wertgen
Mehr als 20 Millionen Menschen nutzen ihr Google-Konto täglich
Google hat sein Sicherheitscenter überarbeitet und in "Google-Konto" umbenannt. Wir verraten euch, was alles neu ist.
Spotify: Sommer-Play­liste lässt euch in Erin­ne­run­gen schwel­gen
Francis Lido
Mit "Dein Sommer Flashback" könnt ihr Erinnerungen wiederaufleben lassen
Die Playliste "Dein Sommer Flashback" umfasst Titel, die ihr in vergangenen Sommern gehört habt – vorausgesetzt, ihr nutzt Spotify schon so lange.
Apple AirPower: Diese Probleme verzö­gern angeb­lich den Markt­start
Francis Lido1
AirPower soll drei Geräte gleichzeitig aufladen können
Apples Ladematte lässt nach wie vor auf sich warten. Ein Insider hat nun verraten, warum AirPower erst im September 2018 erscheinen könnte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.