"Game of Thrones" – was wir über Staffel 8 schon wissen

Bleibt Daenerys eine von den Guten?
Bleibt Daenerys eine von den Guten?(© 2018 HBO)

Auch wenn es durch die lange Wartezeit auf die achte und letzte Staffel ein wenig ruhiger um die Serie geworden ist – noch immer gehört "Game of Thrones" zu den beliebtesten und besten Shows weltweit. Deswegen machen freilich schon einige Gerüchte zu den finalen sechs Folgen der Saga die Runde. Wir haben sie auf Glaubwürdigkeit gecheckt.

Obwohl es vielleicht noch ein Jahr dauert, bis die letzten Folgen der gigantischen TV-Saga endlich zu sehen sind, steigt die Spannung langsam an.Die ersten Infos zum Finale tauchen im Web auf und bringen die Fans in Wallung.

Sitzt Jon Snow/Stark/Targaryen am Ende auf dem Thron?

Die größte Schlacht

Eigentlich war es keine Überraschung, dass in der finalen Staffel der Serie die größte Schlacht gezeigt werden soll, die es je in einer TV-Serie zu sehen gab. Schließlich stehen die gesammelten Untoten des Nachtkönigs – und da kamen im Verlauf der ersten sieben Staffeln doch einige zusammen – gegen die Restarmeen der sieben Häuser und den Truppen von Daenerys. Das dürfte insgesamt in die Zehntausende gehen.

Dass diese Schlacht allerdings 55 Tage und Nächte Drehzeit verschlang, ist dann doch rekordverdächtig. Denn damit dürfte sie zumindest im TV-Bereich zum absoluten Rekordhalter avancieren. Zumindest erklärte Regie-Assistent Johnathan Quinlan nach dem Dreh in einer mittlerweile gelöschten Bildunterschrift unter einem ebenfalls gelöschten Foto, die Crew hätte damit etwas getan, was "noch nie zuvor gemacht wurde". Vermutlich hat der Mann Recht. Zum Vergleich: An der Schlacht in "Battle of the Bastards" wurde 25 Tage gedreht. Und wenn man dann bedenkt, dass man an einem Tag in etwa eine Minute Sendezeit dreht, dann dürfte diese Schlacht allein fast eine gesamte Folge dauern. Das wollen wir sehen!

Böse Daenerys?

Emilia Clarke verriet während ihrer Promo-Tour für "Solo – A Star Wars Story", dass ihre Szenen für die finale Staffel komplett im Kasten sind und sie ihren letzten Drehtag bereits hatte. Der ihr nicht wirklich zugesagt hat. Wie sie im Interview sagte, gefiel ihr der Gedanke nicht, wie ihr Charakter beim Zuschauer durch die letzte Staffel in Erinnerung bleiben wird. Das hört sich sehr danach an, als würde die vermeintliche Heldin sich gegen Ende doch noch in eine andere Richtung entwickeln.

Hat Brienne eine Zukunft oder stirbt sie den Heldentod?

Bereits jetzt kreisen tausende von Fandiskussionen um Clarkes Aussagen. Bisheriger Spitzenreiter bei den düsteren Vermutungen: Daenerys bringt Jon Snow um, nachdem sie erfährt, wer er in Wirklichkeit ist. Wer die Serie kennt, der weiß: Unwahrscheinlich ist dieses Szenario nicht. Ebenfalls hoch im Kurs bei GoT-Jüngern ist aber auch eine Familienkrankheit: Viele Targaryen-Herrscher sind im Lauf ihres Lebens dem Wahnsinn verfallen – und Daenerys muss da nicht unbedingt eine Ausnahme sein.

Manche Fans glauben auch, dass Daenerys gar nicht in allen Folgen der letzten Staffel dabei sein wird, denn Emilia Clarke hat die Dreharbeiten bereits etwa einen Monat vor allen anderen beendet. Allerdings könnte dafür auch ihre Mitwirkung in "Solo" sein, denn die Promotermine begannen früher als das Ende des Drehs von GoT. Möglich ist es natürlich trotzdem, dass die junge Königin bereits vor dem finalen Kampf ihr Leben verliert.

Papa Snow am Start?

Der Name Wilf Scolding wird vielen nicht unbedingt etwas sagen. Das ist der Name des Schauspielers, der in der vergangenen Staffel die Rolle von Rhaegar Targaryen übernommen hat. Und dieser Wilf Scolding wurde in einem Hotel in der Nähe des Drehorts in Irland gesehen und fotografiert. Dass das Bild im Netz schnell wieder gelöscht wurde, kommt eigentlich schon einer Bestätigung gleich, dass wir in Staffel acht mindestens einen weiteren Besuch Brans in der Vergangenheit zu sehen bekommen werden.

Wohl keine Fake-Szenen

Auch wenn Emilia Clarke in einem Interview kürzlich sagte, dass sie nicht wisse, was sie eigentlich wisse, da sie von geheimen Szenen ausgeht, die sie gar nicht kennt: Bisher sieht es nicht so aus, als habe HBO Geld für Szenen ausgegeben, die nur zur Tarnung oder Verwirrung der Fans da sind. Das Gerücht hält sich zwar hartnäckig, ist aber nie bestätigt worden – und ist angesichts der ohnehin extrem teuren Dreharbeiten auch nicht glaubwürdig. Möglicherweise war da einfach der Wunsch Vater des Gedankens, da Clarke mit dem Ende ihrer Figur nicht glücklich scheint.

Der Start von Staffel 8

Hat Beric die Attacke der Weißen Wanderer auf die Mauer überlebt?

Wann genau die Serie endlich weitergeht, hat HBO bisher nicht verraten, vermutlich wird sie das vor November 2018 auch nicht tun. Fakt ist nur, dass es vor 2019 nichts mehr wird. Vermutlich ist damit zu rechnen, dass wieder der angestammte Platz im April anvisiert werden könnte, bis auf Staffel 7 starteten alle Staffeln in diesem Zeitraum. Dann wäre das Ende der Serie im Juni 2019 – mitten im Sommer würde es also nochmal richtig eisig. Apropos eisig: Nach angeblich geleakten Drehbüchern zur ersten Folge der finalen Staffel sollen sowohl Beric als auch Tormund den Angriff des Nachtkönigs auf die schwarze Festung überlebt haben. Wer freut sich noch?


Weitere Artikel zum Thema
Honor Play: Das Gaming-Smart­phone kommt nach Deutsch­land
Christoph Lübben
Das Honor Play besitzt eine Notch am oberen Rand des Displays
Auch in Deutschland soll das Honor Play erscheinen. Das Gamer-Smartphone bietet euch einige interessante Features für Spiele.
Netflix: Abos über iTunes könn­ten bald nicht mehr möglich sein
Francis Lido
Netflix auf dem iPad Pro
Netflix will iTunes umgehen: Neukunden sollen Abos künftig direkt bei dem Streaming-Dienst abschließen.
BQ Aqua­ris C: Das ist das neue Einstei­ger-Smart­phone
Christoph Lübben
Das BQ Aquaris C hat einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
Das BQ Aquaris C ist ein Einsteiger-Smartphone, das über eine Schnellladetechnologie verfügt. Optisch ähnelt es dem teureren Aquaris X2.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.