Game of Thrones-Website schickt Teaser auf Smartphones

HBO hat einmal mehr einen ungewöhnlichen Weg gewählt, um Game of Thrones zu bewerben: mit einer geheimen Website und Videos mit Selbstzerstödung. Wer einem offiziellen Tweet zur Seite ThreeEyedRaven.com folgte, konnte sich dort anmelden und erhielt einen kurzen Teaser zur fünften Staffel auf sein Smartphone geschickt – der sich nur einmal anschauen ließ.

Zum Glück gelangte der nur wenige Sekunden dauernde Teaser zu Game of Thrones durch einen Leak ins Internet – und ist mittlerweile auch auf YouTube zu sehen. Darin ist zunächst Sansa zu sehen, die ohne Regung in die Kamera blickt. Das Bild ist bei dieser Aufnahme etwas verzerrt, berichtet Sploid. Dieser Effekt wird in Filmen und Serien oft verwendet, wenn eine handelnde Person aus einem Traum erwacht.

Alte und neue Bilder?

Auch ein bartloser Tyrion ist zu sehen, wie er im Dunkeln sitzt – mutmaßlich eine ältere Aufnahme von Game of Thrones. Gleiches gilt für die Bilder eines Gesichts in einem Wehrholz-Baum. Eine Szene mit Arya und dem Kapitän aus Braavos in einem Boot scheint hingegen tatsächlich aus der fünften Staffel zu stammen. Auch bei dem Bild von Cersei, der hinter einem Gitter hervorlugt, handelt es sich vermutlich um neues Material. Viel ist aus den kurzen Aufnahmen nicht zur Handlung der neuen Staffel von Game of Thrones abzuleiten – aber Spoiler würden einem ohnehin bloß den Spaß verderben.


Weitere Artikel zum Thema
"Star Wars": Liam Neeson möchte im Obi-Wan-Able­ger mitspie­len
Francis Lido
Liam Neeson als Qui-Gon Jinn
Die prominenten Anwärter für eine Rolle im Obi-Wan-Film nehmen zu. Nach Ewan McGregor hat nun auch Liam Neeson Interesse bekundet.
"The Punis­her": Haupt­dar­stel­ler wünscht sich für Staf­fel 2 Gesell­schaft
Francis Lido
Joe Bernthal als Punisher
Der Punisher sehnt sich nach Unterstützung Gesellschaft. Am liebsten würde er zwei andere Marvel-Charaktere in seiner Serie sehen.
Nintendo Switch: Netflix-Unter­stüt­zung derzeit nicht geplant
Christoph Lübben4
Die Nintendo Switch erhält in absehbarer Zeit keine Netflix-App
Die Nintendo Switch bleibt primär eine Spielekonsole: Die Netflix-App ist offenbar gar nicht in Planung – im März 2017 gab es wohl noch andere Pläne.