Gamescom Awards - das sind die Gewinner

Auf der Gamescom 2012 wurde eines klar: Der Spiele-Herbst wird heiß! Viele spannende Neuheiten wurden den 275.000 Besuchern präsentiert, einige davon konnten auf der Spiele-Messe auch angespielt werden. Und es wurden auch wieder die Gamescom Awards verliehen. Einen großen Sieger gab es 2012.

Dishonored: Die Maske des Zorns

Dishonored: Die Maske des Zorns von Arkane Studios und Publisher Bethesda war der große Abräumer der Gamescom Awards 2012. Gleich in drei Kategorien konnte das Action Adventure ganz oben aufs Treppchen klettern und ließ die Konkurrenz hinter sich. Dishonored: Die Maske des Zorns wurde als „Best of Gamescom“ ausgezeichnet und konnte auch die Preise für bestes PS3 Spiel und bestes Xbox Spiel einheimsen. Am 12. Oktober 2012 ist es so weit, dann erscheint Dishonored für PC, PS3 und Xbox.

Dishonored – Erfolg auf ganzer Linie

Mit Dishonored haben die Firmen Arkane und Bethesda eine wunderbare, verdrehte Welt geschaffen. Hervorragende Grafik, gepaart mit vielen Freiheiten um das Spiel zu lösen. Die Tools, die dem Spieler dabei an die Hand gegeben werden, machen dieses Spiel besonders. Die Kombination aus Action und übernatürlichen Kräften macht es zu einem völlig neuen Action-Adventure.

So begründete die Jury ihre Wertung für Dishonored.

In der Kategorie „Bestes PC Spiel“ hatte hingegen SimCity die Nase vorn. Die Jury nannte das Game „charmant“ und befand für gut, dass man sowohl als alter SimCity-Fan als auch als SimCity-Neuling Gefallen an dem Spiel finden kann. Auch die Grafiken und der leichte Einstieg wurden lobend hervorgehoben.

Rayman begeistert Eltern und Kinder

Als „Bestes Spiel Wii“ und „Bestes Familienspiel“ konnte Rayman Legends die Jury überzeugen. Das Jump’n’Run-Spiel kommt zum Start der Wii U auf den Markt und setzt ganz auf deren Stärken. Der neue Controller der Wii U bringt auch neue Möglichkeiten der Steuerung mit sich. So auch das Urteil der Jury:

Unglaublich lustige Spiel-Erfahrung, mit den vielfältigen Controller-Möglichkeiten der Wii-U. Kompromisslose old-school Mechanismen, die gleichzeitig einzigartig und belebend animiert sind.

Außerdem gefiel bei Rayman Legends, dass das Game sowohl Kinder als auch deren Eltern anspricht und dass es mit viel Charme und Witz gemacht wurde.

Bestes Social/Casual/Online Game: Award bleibt in Deutschland

Mit Warface der deutschen Entwickler Crytek blieb ein Preis im Land, und zwar der für „Bestes Social/Casual/Online Game“. Die Jury meint:

Crytek zeigt eindrucksvoll, dass Gutes nicht unbedingt Geld kosten muss und trotzdem gut aussehen kann. Ein kostenloser Ego-Shooter, der sich vom Entwicklungsaufwand und von der Qualität nicht hinter Vollpreistiteln verstecken muss. So sehen Free-to-Play-Spiele der Zukunft aus.

Der Gamescom Award 2012 für „Bestes Multiplayer Spiel“ ging an Call of Duty: Black Ops 2. Als beste neue Hardware wurde Wonderbook: Das Buch der Zaubersprüche ausgezeichnet, eine Zusammenarbeit zwischen Sony und Harry Potter-Schöpferin J.K.Rowling. „Bestes Mobile Game“ wurde Little Big Planet für die PlayStation Vita.

Große Titel blieben sieglos

Überraschenderweise gelang es den mit großer Spannung erwarteten Neuerscheinungen wie Assassin's Creed 3, Resident Evil 6, Crysis 3, Tomb Raider oder FIFA 13 nicht, eine der Kategorien für sich zu entscheiden. Sie gingen alle leer aus. Die 20-köpfige Jury, bestehend aus Experten der weltweit führenden Spiele-Medien, kürte ihre Sieger aus über 100 Einreichungen.