CES 2018: Neuer Gaming-Beamer kann zwei Bildsignale parallel anzeigen

Nie wieder Split-Screen: Auf der CES 2018 in Las Vegas ist ein Beamer zu sehen, der vor allem Gamer-Herzen höher schlagen lassen dürfte. Mit diesem können Bilder so auf eine Fläche an der Wand projiziert werden, dass je nach Blickwinkel nur eines der beiden zu sehen ist. Damit müssten sich zwei Spieler für lokale Gaming-Sessions nicht mehr einen einzigen Bildschirm teilen.

Der Beamer stammt von dem Start-up-Unternehmen MirraViz, das sein Gadget auf der Consumer Electronics Show (CES) 2018 vorgeführt hat. Wer direkt hinter einem von zwei Beamern steht, sieht nur das von diesem projizierte Bild; bei einer Bewegung in die Mitte sind dann beide Projektionen zu sehen, wie The Verge berichtet. Einen Eindruck von der Funktionsweise vermittelt das kurze Video, das ihr über dem Artikel findet.

Für Gaming geeignet

Die Technologie ist direkt in das Multilayer-Projections-Display des Beamers eingebaut, der unter dem Namen "MultiView Screen" angeboten wird. Offenbar nutzt er die besonderen Eigenschaften einer reflektierenden Projektionsfläche, mit einfallenden Lichtstrahlen umzugehen. Dabei spielt der Winkel der Lichtstrahlen eine entscheidende Rolle: Damit die Nutzer an verschiedenen Punkten des Raumes auch unterschiedliche Bilder sehen können, muss das Licht jeweils auch aus dieser Richtung kommen.

Ein "MulitView- Screen"-Projektor von MirraViz kostet aktuell 499 Dollar. Um den Effekt der beiden Bilder erreichen zu können, benötigt ihr allerdings zwei Beamer. Speziell für Gamer bietet das Unternehmen ein Bundle an, das neben den Projektoren auch ein High-End-Audio-Setup und zwei Stühle beinhaltet. Der Preis liegt hier bei 3000 Dollar.


Weitere Artikel zum Thema
Disney+ in 4K: So viel bekommt ihr für wenig Geld gebo­ten
Lars Wertgen
Disney+ logo
Disney+ geht bereits in wenigen Monaten an den Start. Der Preis soll niedrig, das Angebot dafür riesig sein. Das bekommt ihr für euer Geld.
PlaySta­tion 5: Sieht die Konsole wie ein Raum­schiff aus?
Lars Wertgen
Her damit !11Bei diesem Design der PlayStation 5 handelt es sich angeblich um ein sogenanntes Developer Kit
Ein Sony-Patent soll eine Zeichnung der PlayStation 5 zeigen. Ein Designer hat aus dieser eine Grafik erstellt: So könnte die Konsole aussehen.
Google Fotos kann nun Texte auf Bildern erken­nen
Michael Keller
Google Fotos soll die Inhalte eurer Bildern noch besser erkennen
Wenn ihr eure Bilder bei Google Fotos speichert, könnt ihr euch auf ein praktisches Feature freuen: Der Dienst kann Texte auf den Bildern lesen.