Gangnam Style: Zu viele Klicks für den YouTube-Zähler

32-Bit-Integer reicht nicht mehr aus: Psy hat mit deinem Song "Gangnam Style" etwas geschafft, das zuvor niemandem gelungen war – er hat den Zähler bei YouTube geknackt. Die Programmierer bei Google waren dadurch gezwungen, den Zähler zu erweitern.

Der bisher eingesetzte sogenannte 32-Bit-Integer konnte 2 Milliarden, 147 Millionen und 483.647 Klicks zählen, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Offenbar waren die Entwickler bei YouTube davon ausgegangen, dass diese Zahl niemals überschritten wird. Psy hat sie nun mit dem "Gangnam Style" eines Besseren belehrt.

Entwickler widmen Psy ein Easter Egg

Google selbst schreibt in einem Kommentar zu dem Video, dass die hohen Klickzahlen die Erweiterung auf einen 64-Bit-Integer nötig gemacht haben. Dieser ist nun in der Lage, bis zu 9,223,372,036,854,775,808 Klicks zu zählen. Bis Gangnam Style diese Marke ebenfalls knackt, dürfte es noch eine Weile dauern.

Die Programmierer haben aber den Rekord von Psy mit einem eigenen Easter Egg geehrt: Wenn Ihr Euren Mauszeiger über die aktuellen Klickzahlen bewegt, rattern diese durcheinander, bis am Ende ein negativer Betrag herauskommt.


Weitere Artikel zum Thema
"The Other Room": Escape Game für Googles Daydream VR veröf­fent­licht
"The Other Room" erweitert das Spieleangebot auf Daydream VR
Googles VR-Plattform Daydream wurde um ein neues Spiel erweitert. In „The Other Room“ sollen kleine Rätsel zur Flucht verhelfen.
Android 7.1.2 warnt vor Apps mit hohem Ener­gie­ver­brauch
2
Die zweite Beta von Android 7.1.2 ist auch für das Google Pixel XL verfügbar
Längere Akkulaufzeit mit Android 7.1.2: Die zweite Beta der neuen Firmware-Version enthält eine Übersicht, die Euch große Energieverbraucher nennt.
Vampir, Gehirn und Brok­koli: So sehen die 69 neuen Emojis aus
Guido Karsten
Her damit !10Unter den neuen Emojis findet sich auch ein Gehirn und mehrere Fabelwesen
Mit Unicode 10.0 soll der internationale Standard für Schriftzeichen und Textelemente um 69 Emojis erweitert werden. Nun ist klar, welche das sind.