Garmin Speak ist der Amazon Echo für das Auto

Garmin Speak besitzt ein Display und die Assistenz Alexa
Garmin Speak besitzt ein Display und die Assistenz Alexa(© 2017 Garmin)

Der Hersteller Garmin ist auch für Wearables wie den Fitnesstracker vivosmart 3 bekannt. Mit dem Garmin Speak hat das Unternehmen nun ein Navigationssystem vorgestellt, das auf die Assistenz Alexa zugreifen kann. Damit dürfte das Gadget das Amazon Echo für das Auto sein.

Optisch sieht das kompakte Gadget laut The Verge mit seinem kreisrunden Design und leuchtenden Ring dem Amazon-Lautsprecher etwas ähnlich. Es wird an der Scheibe befestigt und via Smartphone mit dem Internet verbunden. Zusätzlich kann das Garmin Speak via Klinkenanschluss oder Bluetooth mit dem Audiosystem des Autos verbunden werden. Um das Gerät nutzen zu können, ist die "Garmin Speak"-App erforderlich, die etwa eingehende Anrufe an den Lautsprecher weiterleiten kann.

Navigation mit Alexa

Während der Fahrt ist es dann möglich, zum Beispiel Musik via Sprachbefehl abzuspielen, Erinnerungen anzulegen oder die Einkaufsliste zu ergänzen. Über den CURVED-Skill könnte der Min-Lautsprecher auch Informationen rund um Smartphones, Apps und Co. direkt ins Fahrzeug liefern. Im Gegensatz zu anderen KFZ-Lösungen mit Alexa macht Garmin Speak die Assistenz zum Navigationssystem. Ein simples Display ist für diesen Zweck auch vorhanden und soll beispielsweise Richtungen anzeigen.

Derzeit sei es aber nicht möglich, Musik von Spotify via Sprachbefehl abzuspielen, das funktioniert wohl nur mit Amazon Music (Stand: 18. Oktober 2017). Womöglich ändert sich das aber noch. In den USA ist das Garmin Speak zum Preis von 149,99 Dollar über die Hersteller-Webseite und den Amazon-Shop erhältlich. Noch ist nicht bekannt, ob und wann das smarte Navigationssystem auch hierzulande verfügbar sein wird.


Weitere Artikel zum Thema
Alexa und Cort­ana: So arbei­ten die digi­ta­len Assis­ten­ten zusam­men
Lars Wertgen
"Alexa, öffne Cortana": ein Sprachbefehl, der auch hierzulande Realität werden könnte
Microsoft und Amazon verkuppeln ihre Sprachassistentinnen Cortana und Alexa. Nutzer profitieren so von den Vorzügen beider digitaler Helfer.
Empfeh­lung der Redak­tion: Fünf Fitness­tra­cker mit Puls­mes­sung
Tina Klostermeier4
Welcher Fitnesstracker soll es denn sein? Wir geben euch eine Übersicht über die 5 aus unserer Sicht besten Geräte.
Wer sich einen neuen Fitnesstracker zulegt, sollte direkt ein Wearable mit Pulsmessung wählen, für genaueres Tracking im Alltag wie beim Sport:
Abneh­men durch Fahr­rad­fah­ren: Mit dem rich­ti­gen Trai­nings­plan klappt's
Tina Klostermeier
Fahrradfahren ist nicht nur was für Muttis oder die ganz harten Rennradler: So könnt auch ihr radeln abnehmen.
Fett verbrennen beim Fahrradfahren: Mit dem richtigen Trainingsplan können Einsteiger bis Profis durchaus auf dem Weg zur Arbeit schon abnehmen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.