Gear 360 (2017): Die zweite Generation der 360-Grad-Kamera filmt in 4K

Her damit !5
Die Gear 360 (2017) funktioniert mit vielen Android-Geräten und iPhones.
Die Gear 360 (2017) funktioniert mit vielen Android-Geräten und iPhones.(© 2017 Samsung)

Zusammen mit dem Galaxy S8 hat Samsung die zweite Generation seiner 360-Grad-Kamera Gear 360 vorgestellt, die in 4K aufnimmt, Euch Livestreams ermöglicht und nicht nur mit Galaxy-Smartphones funktioniert.

Mit der ersten Gear 360 hatten wir schon viel Spaß – es gab aber auch noch viele Kritikpunkte, von denen Samsung sich bei der zweiten Generation einige vorgenommen hat. So funktioniert die 360-Grad-Kamera nicht mehr nur mit ausgewählten Galaxy-Modellen, sondern quasi mit allen Android-Smartphones auf denen mindestens Android 5.0 Lollipop läuft sowie den aktuellen iPhone-Modellen. Ihr müsst nur die "Samsung Gear 360"-App installieren.

4K und Livestreams

Ihr könnt die Gear 360 (2017) aber auch weiterhin über die Tasten an der Kamera ohne Smartphone bedienen. Samsung hat das Design komplett überarbeitet und den Standfuß, bzw. den Griff für Eure Hand fest mit der Kamera verbunden. Dadurch soll die Kamera handlicher werden – und wird insgesamt leichter. Die Videoauflösung der 360-Grad-Filme erreicht jetzt 4K mit 4096 x 2048 Pixel und 24 Bildern pro Sekunde. Bei Standbildern reicht es für 15 Megapixel oder 5472 x 2736 Pixel.

Über ein verbundenes Smartphone oder einen PC könnt Ihr mit der Gear 360 (2017) direkt und unkompliziert 360-Grad-Livestreams starten. Einen internen Speicher hat die Kamera nicht, stattdessen müsst Ihr eine microSD-Karte einlegen, die die Kamera bis zu einer Kapazität von 256 Gigabyte unterstützt. Der interne Akku soll 130 Minuten durchhalten, wenn Ihr bei 30 Bildern in der Sekunde mit 2560 x 1280 Pixel filmt. Bei höherer Auflösung entsprechend kürzer.

Preis und Verfügbarkeit

Samsung hat bisher weder einen Preis noch ein Datum für den Verkaufsstart der Gear 360 (2017) in Deutschland genannt. Sie soll aber auf jeden Fall günstiger als das Vorjahresmodell sein. Dessen unverbindliche Preisempfehlung lag bei 349 Euro.

Weitere Artikel zum Thema
Monu­ment Valley 2: Android-Version ab Anfang Novem­ber verfüg­bar
Lars Wertgen
Monument Valley 2
Das Warten nähert sich dem Ende: Das Mobile-Game "Monument Valley 2" erscheint bald auch für Android. Bishar war es nur unter iOS verfügbar.
Google kündigt Android 8.1 Oreo an
Christoph Lübben
Android 8.1 aktiviert beim Google Pixel 2 einen Bildprozessor, der Fotos mit HDR+ auch bei Drittanbieter-Apps ermöglicht
Android 8.1 ist bestätigt: Die neue Version aktiviert einen speziellen Chip auf dem Pixel 2. Weitere Features hat Google aber noch nicht erwähnt.
Bowers & Wilkins PX im Test: So gut kann Noise-Cancel­ling klin­gen
Felix Disselhoff
Die Bowers & Wilkins PX in Spacegrau
9.5
Seien wir mal ehrlich: Die meisten Kopfhörer mit gutem Noise-Cancelling klingen nicht gut. Der neue Bowers & Wilkins PX konnte im Test überzeugen.