Gear Fit 2 Pro soll Offline-Wiedergabe bei Spotify unterstützen

Her damit !5
So soll die Gear Fit 2 Pro aussehen
So soll die Gear Fit 2 Pro aussehen(© 2017 Venturebeat)

Vor wenigen Tagen sind erste Hinweise zur Gear Fit 2 Pro aufgetaucht. Nun gibt es offenbar weitere Informationen: Das Gerät soll Features mitbringen, die aus dem Fitnesstracker beinahe schon eine vollwertige Smartwatch macht. Angeblich können etwa Songs von Spotify über das Gadget abgespielt werden – wohl auch ohne Verbindung zu einem Smartphone.

Auf dem Gear Fit 2 Pro ist Samsungs hauseigenes Betriebssystem Tizen installiert, berichtet der Leak-Experte Evan Blass auf Venturebeat. Verbaut sei auch ein GPS-Modul, das sportliche Aktivitäten ohne Smartphone-Verbindung aufzeichnen kann. Zudem sei die Offline-Musikwiedergabe von Spotify-Songs möglich. Demnach können Lieder vom Streaming-Dienst auf das Wearable kopiert werden. Allgemein soll die Steuerung von Musik wie bei einer Smartwatch möglich sein.

Auch für Schwimmer

Wahrscheinlich können auch weitere Smartphone-Apps über den Fitnesstracker angesteuert werden, genauere Informationen gehen aus dem Artikel jedoch nicht hervor. Blass zufolge ist die Gear Fit 2 Pro zudem wasserdicht und kann beim Schwimmen getragen werden. Zum Vergleich: Die Gear Fit 2 ist nach IP 68 gegen Wasser geschützt, jedoch nicht ausdrücklich zum Untertauchen geeignet.

Sollten diese Informationen der Wirklichkeit entsprechen, könnte das Wearable zum Teil auch in der Smartwatch-Liga mitspielen. Die Gear Fit 2 Pro ist angeblich mit iOS- und Android-Smartphones kompatibel. Zur Akkulaufzeit sei noch nichts bekannt. Ebenso unklar ist, wie hoch der Preis ausfallen werde und wann der Marktstart erfolgt. Schon bald dürften wir aber schon mehr Informationen haben: Die Präsentation soll in Kürze stattfinden. Es ist daher möglich, dass Samsung den Fitnesstracker gemeinsam mit dem Galaxy Note 8 am 23. August 2017 vorstellt – oder auf der IFA 2017 in Berlin.


Weitere Artikel zum Thema
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben9
Her damit !5So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben7
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?