Gear Fit 2: Samsung baut neue Fitness-Smartwatch und kabellose Ohrhörer

Supergeil !11
So sollen Samsung Gear Fit 2 und Samsung Gear IconX aussehen
So sollen Samsung Gear Fit 2 und Samsung Gear IconX aussehen(© 2016 VentureBeat)

Neue Gadgets von Samsung: Im Internet sind geleakte Fotos aufgetaucht, die das Wearable Gear Fit 2 und die Kopfhörer Gear IconX zeigen sollen. Dabei soll es sich um Testgeräte handeln, die schon in naher Zukunft erscheinen könnten.

Bei der Gear Fit 2 handelt es sich um einen Fitnesstracker, der wie ein Armband aussieht, aber dank des Displays auch Smartwatch-Funktionen bietet – wie der Vorgänger Gear Fit auch. Im Gegensatz zur ersten Version soll der Nachfolger laut VentureBeat einen GPS-Chip besitzen, der die Genauigkeit der gemessenen Entfernungen erhöht. Zudem falle die Ausführung für 2016 etwas kurviger aus, wodurch das Wearable vermutlich den Tragekomfort am Handgelenk erhöht.

Kopie von Bragi The Dash?

Bei den Kopfhörern soll es sich um das Produkt namens Samsung Gear IconX handeln soll. Diese erinnern stark an Bragi The Dash, die wir bereits im Februar ausführlich getestet haben. Wie die In-Ear-Kopfhörer der Konkurrenz aus Deutschland scheinen auch die Gear IconX völlig ohne Kabel auszukommen. Die Ohrhörer sollen gegen Staub und Wasser geschützt sein und können angeblich als eigenständige Audio-Abspielgeräte genutzt werden. Dazu beinhalte einer der beiden Buds 4 GB an Flash-Speicher.

Darüber hinaus sollen die Gear IconX auch als Fitnesstracker einsetzbar sein. Die Steuerung soll über die Schaltflächen an der Außenseite erfolgen. Die Testperson habe laut VentureBeat keine Angaben zu den geplanten Preisen für die beiden Geräte machen können. Es sei aber wahrscheinlich, dass Samsung den Fitnesstracker Gear Fit 2 zu einem ähnlichen Preis herausbringt wie den Vorgänger, der zum Release im Jahr 2014 etwa 200 Dollar kostete.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.