Gear Fit 2: Samsung baut neue Fitness-Smartwatch und kabellose Ohrhörer

Supergeil !11
So sollen Samsung Gear Fit 2 und Samsung Gear IconX aussehen
So sollen Samsung Gear Fit 2 und Samsung Gear IconX aussehen(© 2016 VentureBeat)

Neue Gadgets von Samsung: Im Internet sind geleakte Fotos aufgetaucht, die das Wearable Gear Fit 2 und die Kopfhörer Gear IconX zeigen sollen. Dabei soll es sich um Testgeräte handeln, die schon in naher Zukunft erscheinen könnten.

Bei der Gear Fit 2 handelt es sich um einen Fitnesstracker, der wie ein Armband aussieht, aber dank des Displays auch Smartwatch-Funktionen bietet – wie der Vorgänger Gear Fit auch. Im Gegensatz zur ersten Version soll der Nachfolger laut VentureBeat einen GPS-Chip besitzen, der die Genauigkeit der gemessenen Entfernungen erhöht. Zudem falle die Ausführung für 2016 etwas kurviger aus, wodurch das Wearable vermutlich den Tragekomfort am Handgelenk erhöht.

Kopie von Bragi The Dash?

Bei den Kopfhörern soll es sich um das Produkt namens Samsung Gear IconX handeln soll. Diese erinnern stark an Bragi The Dash, die wir bereits im Februar ausführlich getestet haben. Wie die In-Ear-Kopfhörer der Konkurrenz aus Deutschland scheinen auch die Gear IconX völlig ohne Kabel auszukommen. Die Ohrhörer sollen gegen Staub und Wasser geschützt sein und können angeblich als eigenständige Audio-Abspielgeräte genutzt werden. Dazu beinhalte einer der beiden Buds 4 GB an Flash-Speicher.

Darüber hinaus sollen die Gear IconX auch als Fitnesstracker einsetzbar sein. Die Steuerung soll über die Schaltflächen an der Außenseite erfolgen. Die Testperson habe laut VentureBeat keine Angaben zu den geplanten Preisen für die beiden Geräte machen können. Es sei aber wahrscheinlich, dass Samsung den Fitnesstracker Gear Fit 2 zu einem ähnlichen Preis herausbringt wie den Vorgänger, der zum Release im Jahr 2014 etwa 200 Dollar kostete.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Samsung lädt offi­zi­ell zur Vorstel­lung ein
Jan Johannsen1
Am 23. August zeigt Samsung das Galaxy Note 8.
Das Galaxy Note 8 kommt! Samsung hat offiziell zu einem Unpacked-Event eingeladen.
Face­book könnte bald für News Gebühr erhe­ben
Guido Karsten2
In Facebooks Ökosystem könnten in Zukunft auch kostenpflichtige Dienste Einzug halten
Facebook arbeitet an einem kostenpflichtigen Service zum Betrachten von Nachrichteninhalten. Ein Test soll noch dieses Jahr beginnen.
WhatsApp soll unter Android O bei Video­an­ru­fen Bild im Bild unter­stüt­zen
Michael Keller
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
WhatsApp könnte schon bald ein praktisches Feature bieten: Mit Android O soll der Messenger bei Videoanrufen ein Bild im Bild anzeigen.