Gear S4 könnte tatsächlich Galaxy Watch heißen

Der Nachfolger der Samsung Gear S3 trägt womöglich einen ganz neuen Namen
Der Nachfolger der Samsung Gear S3 trägt womöglich einen ganz neuen Namen(© 2016 CURVED)

Samsung weicht anscheinend von seinem bisherigen Muster bei der Benennung ab und bezeichnet seine neue Smartwatch nicht als Gear S4. Das Wearable soll stattdessen Samsung Galaxy Watch heißen und demnach Teil von Samsungs Galaxy-Universum werden. Zumindest registrierte das Unternehmen ein entsprechendes Logo.

Den dazugehörigen Eintrag beim südkoreanischen Patent- und Markenamt KIPRIS entdeckte das niederländische Tech-Portal Galaxy Club. In den USA sicherte sich das Unternehmen bereits vor einiger Zeit die Markennamen Galaxy Watch und Galaxy Fit. Es gibt also schon seit längerer Zeit das Gerücht, Samsung könnte etwas an der Benennung seiner Wearables ändern.

Samsung bleibt Tizen OS treu

Gar nichts soll sich hingegen bei dem verwendeten Betriebssystem ändern: Samsung soll weiterhin auf das eigene Tizen OS setzen. Zwischenzeitlich hieß es, dass der Hersteller auch Googles Wear OS verwenden könnte, doch das ist nicht sehr wahrscheinlich und wurde zumindest von einem Leak-Experten bereits dementiert. Die Smartwatch soll unter anderem eine neue Benutzeroberfläche bekommen, sogar von einem  Blutdrucksensor ist in der Gerüchteküche die Rede. Für einen solchen Sensor spricht zumindest, dass Samsung vor einer Weile bereits ein entsprechendes Patent eingereicht hat.

Für den eurasischen Raum hat das Wearable offenbar schon die Zulassung erhalten und in den USA wurden wohl bereits die Ausführungen mit LTE getestet. Entsprechend viele Anzeichen deuten also auf einen baldigen Marktstart hin. Ein genaues Datum gibt es allerdings noch nicht. Es könnte aber sein, dass die Samsung Gear S4, oder wie auch immer das Wearable letztendlich heißen wird, am 9. August 2018 gemeinsam mit dem Galaxy Note 9 vorgestellt wird.

Weitere Artikel zum Thema
eSIM: Was steckt hinter dem neuen Stan­dard?
Arne Schätzle3
Vorreiter in Sache eSIM: Apple hat bereits viele seiner aktuellen Smartphones mit eSIM ausgerüstet.
Immer mehr Smartphones und Co. werden mit eSIM ausgestattet. Was steckt dahinter? Wir haben alle wichtigen Infos zum Thema zusammengestellt.
Samsung Galaxy Watch: Update verbes­sert Musik­wie­der­gabe und Aufla­den
Sascha Adermann
Das zweite Update für die Samsung Galaxy Watch führt einige Optimierungen durch
Die Samsung Galaxy Watch ist bei uns seit September 2018 erhältlich, doch nun kommt schon das zweite Update. Dieses bringt einige Verbesserungen mit.
Samsung Galaxy Watch Golf Edition rich­tet sich an Golfer
Michael Keller
Die Golf Edition der Galaxy Watch bringt eine Caddie-App mit
Samsung hat eine besondere Ausführung der Galaxy Watch vorgestellt: Die Golf Edition soll Golfern unter anderem beim Lesen des Grüns helfen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.