Gear Solo: Samsung arbeitet an einer 3G-Smartwatch

Her damit !10
Samsung Roadshow
Samsung Roadshow(© 2014 CURVED)

Samsung könnte die Smartwatch vom Smartphone befreien: mit eigener SIM-Karte würde die Gear Solo selbstständig telefonieren und Daten empfangen können. Der Name  ist in Südkorea bereits als Marke angemeldet, berichtet der Korea Herald.

Laut Quellen innerhalb des koreanischen Telefonanbieters SK-Telekom soll die Smartwatch zunächst offenbar nur in Samsungs Heimatland Südkorea erhältlich sein. Der Hersteller selbst schweigt noch zu den Gerüchten. Auch über die sonstigen Features des Geräts und weitere Vorteile gegenüber den aktuellen Produkten aus Samsungs Gear-Serie ist aktuell nichts weiter bekannt.

Gear Solo: Der Einzelgänger unter den Smartwatches?

Bisherige Smartwatches sind für sich genommen gar nicht so smart, benötigen sie für die  aufwändigeren Funktionen doch ein zweites Hirn – ohne ein Smartphone mit App und Bluetooth-Verbindung geht  nur wenig.

Die Samsung Gear Solo wäre eben mehr als ein besseres Headset fürs Handgelenk sein. Sportler dürften sich jedenfalls nach einer leichteren, kompakteren Möglichkeit sehnen, ein smartes Gerät mit Telefonfunktion beim Lauftraining oder ähnlichen Aktivitäten bei sich zu tragen. Und wer denkt jetzt nicht an die ominöse Uhr, die Will.I.Am erst vor wenigen Tagen im britischen Fernsehen vorstellte?


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Displays ist da
Einige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Diese Chips-Tüte spielt den Soundtrack von "Guar­dians of the Galaxy 2"
Marco Engelien
Diese Tüte macht Musik.
Da ist mehr drin: Eine Sonderedition der Doritos-Chips von Frito-Lay kommt mit Musik-Player. Er spielt die Songs aus "Guardians of the Galaxy 2".
Arbeit­s­agen­tur will Euch per WhatsApp zum Traum­job verhel­fen
1
Die Bundesagentur für Arbeit berät nun auch via WhatsApp
Berufsberatung 2.0: Die Bundesagentur für Arbeit erweitert ihren Service und nutzt WhatsApp als kostenloses Kommunikationsmittel.