Gefährliche Serien: "Game of Thrones" legt die meisten Computer lahm

Raubkopien von "Game of Thrones" können für euren PC wohl einem Drachenangriff gleichkommen
Raubkopien von "Game of Thrones" können für euren PC wohl einem Drachenangriff gleichkommen(© 2017 Sky Atlantic)

Bei Download Virus: Es ist nicht nur illegal, wenn ihr Serien als "Raukopien" aus dem Internet ladet. Angreifer nutzen offenbar populäre Sendungen wie "Game of Thrones", um euren PC zu infizieren. Doch auch andere Serien werden häufig zur Verbreitung von Schädlingen eingesetzt.

Die Sicherheitsexperten von Kaspersky haben untersucht, welche TV-Sendungen am gefährlichsten für euren Computer sind. Im Detail geht es um illegal heruntergeladene Serien-Episoden. Anstatt der gewünschten Folgen haben Nutzer wohl besonders bei "Game of Thrones" häufig einen Virus erhalten. Unter den 31 populärsten Sendungen 2018 waren 17 Prozent der insgesamt 126.340 entdeckten Schädlinge als Episoden der beliebten Serie getarnt. Womöglich korrigieren die Experten diese Zahl nach oben, sobald die achte und finale Staffel anläuft.

"Kein Virus" ist doch ein Virus

Besonders häufig verbargen die Angreifer ihre Schadsoftware in den ersten und letzten Episoden einer Staffel von "Game of Thrones". Einmal heruntergeladen, ist die Malware aber offenbar eher mäßig versteckt. Häufig tauchten Anwendungen wie "Not-A-Virus:AdWare" und "Not-A-Virus:Downloader" hinter den illegal heruntergeladenen Serientiteln auf. Trojaner, die Dritten Zugriff auf euren PC ermöglichen können, waren hingegen am häufigsten als Serien getarnt.

Neben "Game of Thrones" haben Angreifer oft "The Walking Dead" zur Tarnung von Schädlingen genutzt. Zudem wurde Schadsoftware zum Beispiel in Episoden von "Arrow", "Suits", "Vikings", "The Bing Bang Theory", "Grey's Anatomy" und "Supernatural" versteckt. Ihr solltet auf Raubkopien verzichten und Dateien nicht anklicken, ohne sie genauer anzusehen. Aktuelle Serien könnt ihr etwa bei Amazon Prime, Sky, Netflix und Co. legal streamen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S11: Doppelt so sicher wie der Vorgän­ger?
Francis Lido
Das S11 bekommt wohl einen deutlich sichereren Fingerabdrucksensor als das S10 (Bild)
Das Samsung Galaxy S11 kann wohl zwei Fingerabdrücke gleichzeitig scannen. Das dürfte die Sicherheit deutlich verbessern.
Leck bei OnePlus: Hacker grif­fen eure Daten ab
Lars Wertgen
Die OnePlus-Handys überzeugen eigentlich als Flaggschiff-Killer, wenn da die Sicherheitsprobleme nicht wären ...
Nicht schon wieder, OnePlus. Der Hersteller konnte abermals einen Hacker-Angriff nicht verhindern. Eindringlinge schnappten sich sensible Kundendaten.
Viele Android-Smart­pho­nes ab Werk mit Sicher­heits­lücken - Ist eures dabei?
Guido Karsten
Mit Android 9 wäre das Galaxy S7 vielleicht nicht auf der Liste von Kryptowire gelandet
Sicherheitsexperten haben etliche Schwachstellen auf älteren aber beliebten Android-Geräten entdeckt. Dazu zählt auch das Samsung Galaxy S7.