Geheime Features von Android 12: Neuer Leak gibt Einblick

Nokia 9 PureView
Nokia 9 PureView (© 2019 CURVED )

Die dritte Developer Preview von Android 12 steht bevor – und wirft schon jetzt ihren Schatten voraus. Laut einem Bericht sind viele neue Features enthalten. Dazu zählen unter anderem Design-Änderungen, neue Optionen für Scroll-Screenshots und zusätzliche Startmöglichkeiten für den Google Assistant.

"XDA Developers" hat bereits Zugriff auf die kommende Developer Preview von Android 12, obwohl die offizielle Freigabe von Google noch aussteht. In der unveröffentlichten Version tauchen Features auf, die es in der zweiten Developer Preview noch nicht gab.

Unsere Empfehlung

Galaxy S22 Ultra Burgunder Frontansicht 1
200 € Cashback
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
+ o2 Grow 40+ GB
  • 100 € Cashback-Vorteil(Auszahlung 4 Wochen nach Aktivierung)
  • 100 € Wechselbonus(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr(automatisch und ohne Aufpreis)
mtl./36Monate: 
49,99 €
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Samsung Angebote

Erweiterte Scroll-Screenshots

Scroll-Screenshots sind eine praktische Möglichkeit, mehr als nur den sichtbaren Bildschirminhalt abzufotografieren. Ihr könnt so beispielsweise komplette Websites als Screenshot speichern. Android 12 erweitert das Feature offenbar: Nachdem ihr ein Scroll-Bildschirmfoto erstellt habt, lässt euch Android 12 den Bereich wählen, den ihr speichern möchtet. Markiert dazu einfach per Touch-Geste den Screenshot-Bereich, den ihr festhalten möchtet – fertig. Vom Prinzip her funktioniert es ähnlich wie bei einem zurechtgeschnittenen Foto.

Einzelne Android-Oberflächen von Anbietern wie Samsung bieten schon jetzt entsprechende Funktionen für Scroll-Screenshots. Mit Android 12 kommt das Feature dann voraussichtlich flächendeckend für alle Android-Geräte.

Neue Startoption für Google Assistant

Android 12 soll zudem eine neue Aktivierungsoption für den Google Assistant bereithalten, die ihr in den Einstellungen des Power-Menüs festlegen könnt. Der Sprachassistent ist in der Developer Preview 3 über den Power-Button startbar. Haltet dazu einfach den Einschaltknopf gedrückt. Zusätzlich ist es natürlich weiterhin möglich, den Google Assistant per Sprachbefehl oder Wischgeste aufzurufen.

Anderes Design für Lautstärke-Regler und mehr

Wie jede neue Version des Google-Betriebssystems bietet auch Android 12 visuelle Neuerungen. In der Developer Preview 3 kommen anscheinend weitere Designänderungen hinzu. Dazu zählen unter anderem neugestaltete Lautstärke-Regler. Der Touch-Bereich ist breiter und abgerundeter als zuvor.

Ebenso seht ihr neue Splash-Animationen, wenn ihr Apps öffnet. Das Betriebssystem generiert die Anzeigen automatisch. Darüber hinaus erscheint eine neue diskrete Lade-Animation, sobald ihr euer Android-Gerät mit dem Strom verbindet. Außer den schon genanten Features gibt es eine Reihe weiterer kleinerer Neuerungen für Bereiche wie den  Datenschutz und Benachrichtigungen.

Wie lange es noch bis zur Veröffentlichung der dritten Developer Preview von Android 12 dauert, lässt sich nicht exakt sagen. Es dürften aber nur noch maximal ein paar Tage sein. Google veröffentlicht die finale Version von Android 12 voraussichtlich im dritten Quartal 2021.

Deal Pixel 6 Pro Schwarz Frontansicht 1
200 € Cashback
Google Pixel 6 Pro
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
35,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Google Angebote
Deal Pixel 6 Schwarz Frontansicht 1
200 € Cashback
Google Pixel 6
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
29,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Google Angebote
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema