Gerüchte um iPad Mini neu entfacht

Verschiedene Medien spekulieren übereinstimmend, dass Apple noch vor dem vierten Quartal des Jahres 2012 ein iPad Mini auf den Markt bringen könnte. Es soll mit einem 7,85-Zoll-Display wesentlich kleiner als seine Vorgänger sein.

Seit etwa einem Vierteljahr stehen Gerüchte über einen "kleinen Bruder" der bisherigen iPad-Modelle im Raum. Was an dieser Vermutung verwunderlich ist, ist die verhältnismäßig kleine Bildschirmgröße des Gerätes. Hatte Apple-Gründer Steve Jobs vor einem halben Jahr noch verkündet, dass er strickt gegen ein solches Format sei. Doch wie der Stern unter Berufung auf DigiTimes berichtet, würde Apple derzeit die Herstellung eines iPad Mini nicht mehr ausschließen. Auch wolle der Konzern durch diesen Schachzug die Konkurrenten Samsung und Amazon aus dem Ring werfen.

Plant Apple parallel an iPad 3?

Seit kurzem kursieren im Internet auch berichte über ein angebliches iPad 3. Während beim iPad Mini so gut wie keine Details bekannt sind, werden die Umrisse des 3er Modells immer deutlicher. So schreibt beispielsweise "PC Games" von einem chinesischen Ersatzteile-Zulieferer namens "TVC-Mall", der in seinem Shop das Mikrofon des iPad 3s gelistet haben soll. Ähnlich wie beim iPhone 4S wird vermutet, dass das Design dem vorhergehenden Typen ähneln könnte. In einem anderen Artikel berichteten wir bereits über die Produktion des neuen iPad-Modells, die diesen Monat anlaufen solle. Samsung, LG und Sharp werden voraussichtlich für die Bauteile verantwortlich sein, wobei Foxconn im nächsten Monat mit der Endfertigung beginnen soll.

Produktinformationen zum iPad 3
Das bereits beim iPad 2 erwartete Retina-Display könnte diesmal im Gerät verbaut sein. Beim iPhone 4 kommt es bereits zum Einsatz. Ein 9,1 Zoll großes Display sorge für eine Qualität, die mit einem iMac vergleichbar sei. Weiterhin sind sich Analysten nicht über die Dicke des Tablets einig.