Gerücht: LG Optimus G2 mit Tasten an der Rückseite?

Engadget berichtet unter Berufung auf LGs Mobile Marketing-Chef Won Kim, dass man von LG „etwas anderes und etwas einzigartiges“ erwarten darf. Allzu viele Details sind bislang nicht bekannt zum LG Optimus G2. Won Kim ließ lediglich verlauten, dass die Display-Größe näher an 5 Zoll als an 5,5 Zoll sein würde.

Home Button und Lautstärke-Regler an der Rückseite?

Spekuliert wird jedoch schon heftig über die Features des LG Optimus G2. So wird gemunkelt, dass LG den Lautstärke-Regler und den Home Button an die Rückseite des Smartphones verlagern könnte. Das soll es ermöglichen, das LG Optimus G2 noch dünner zu machen als bisherige Smartphones. Außerdem soll es dadurch auch mit kleinen Händen besser bedienbar sein – ein Kritikpunkt, dem sich viele Geräte im 5 Zoll-Bereich stellen müssen.

LG Optimus G2 mit Snapdragon 800?

Weiterhin wird vermutet, dass das LG Optimus G2 eine 13 MP Kamera an der Rückseite und eine 2,1 MP Frontkamera bekommen soll. Zum Prozessor gibt es derzeit zwei Theorien: Die einen gehen davon aus, dass das kommende Top-Modell von Qualcomms Snapdragon 800 und einer Taktfrequenz von 2,3 GHz angetrieben wird. Es gibt jedoch auch Gerüchte, dass LG wie schon Samsung eine Doppel-Quadcore-CPU verbauen könnte, also einen Prozessor mit zweimal vier Kernen, von denen vier leistungsstarke für die Aufgaben zuständig sind, die mehr Power erfordern und vier stromsparende Kerne für die alltäglichen Dinge, die weniger Prozessor-Leistung benötigen.

Software soll das Optimus G2 interessant machen

LG soll außerdem verstärkt auf Software-Features setzen. Samsung fährt mit dieser Strategie gut und hat dank S Voice, Popup Play, Smart Stay und Co. ein echtes Alleinstellungsmerkmal für seine Smartphones gefunden. Auch HTC orientiert sich mit dem HTC One stärker in diese Richtung und wahrscheinlich werden viele andere Hersteller ebenfalls diesen Weg einschlagen.

Man darf auf jeden Fall gespannt sein, was LG im Laufe des Jahres zeigen wird, was so anders und einzigartig ist. Mit ähnlichen Worten war auch das LG Optimus G angekündigt worden, dem der ganz große Erfolg bislang allerdings verwehrt blieb. Das dürfte jedoch auch der Tatsache geschuldet sein, dass es mit dem Nexus 4 ein fast identisches Gerät zu einem günstigeren Preis gibt. Außerdem kam es hierzulande auch recht spät auf den Markt, das Nexus 4 gab es da schon fast ein halbes Jahr.