Gerüchte und Dementi: Samsung Galaxy S4

Sicher ist nur eines, nämlich dass nichts sicher ist. Zumindest nach außen hin, denn Samsung versucht so gut wie nur irgend möglich, keinerlei Informationen zum Samsung Galaxy S4 durchsickern zu lassen. Nachdem vor wenigen Tagen die Facebook-Fanpage von Samsung Libanon erklärte, dass das Samsung Galaxy S4 nicht vor Mai auf den Markt kommen wird, wurde diese Informationen inzwischen als Fehler dementiert.

Geplante Verschleierungs-Taktik oder versehentlicher Faux Pas?

Ob dem tatsächlich so ist, oder ob die ganze Aktion nur eine mehr oder weniger gelungene Verschleierungs-Aktion von Samsung war, lässt sich nicht sagen. Auf der Consumer Electronics Show sollten wir auf jeden Fall nicht mit dem Samsung Galaxy S4 rechnen – mit „wir“ sind zumindest wir Normalsterbliche gemeint. Denn es kursieren derzeit auch Gerüchte, dass Samsung das kommende Flaggschiff in Las Vegas einem speziell ausgewählten Publikum (Vertretern von Mobilfunk-Providern und dergleichen) in einer geheimen Präsentation zeigen könnte.

Dichtung und Wahrheit

Auch was an diesem Gerücht dran ist, lässt sich kaum einschätzen. Einerseits mag es vorstellbar sein, andererseits kann man kaum glauben, dass Samsung dieses Risiko tatsächlich eingeht. Denn ein Konzern, der Medienberichten zufolge die Produktionsstätten für das Galaxy S4 vor einem Hubschrauber überwachen lässt, der wird wohl kaum am Rande einer Messe, bei der nicht nur alles, was in der Mobilfunk-Branche Rang und Namen hat, sondern auch die versammelte Journalisten-Welt vor Ort ist, eine geheime Präsentation abhalten.

Samsung: Das Schweigen im Walde

Von Samsung selbst ist zum Thema gar nichts zu hören, man übt sich in Schweigen. Das heizt natürlich die Neugier selbst nach kleinsten Informations-Schnipseln noch viel mehr an. Wann das Samsung Galaxy S4 tatsächlich auf den Markt kommt bzw. vorgestellt wird, das werden wir wohl erst kurz vorher erfahren – auf der CES sollten wir jedoch nicht mit konkreten Informationen rechnen.