Gesichtserkennung: Über 30 Smartphones lassen sich per Foto austricksen

Peinlich !7
Die Gesichtserkennung von Huaweis P20-Serie soll unzuverlässig sein
Die Gesichtserkennung von Huaweis P20-Serie soll unzuverlässig sein(© 2018 CURVED)

Heutzutage erscheint kaum ein neues Smartphone, das keine Gesichtserkennung bietet. Blind darauf verlassen solltet ihr euch aber nicht. Denn viele Geräte lassen sich nach wie vor relativ einfach überlisten, wie eine Studie niederländischer Verbraucherschützer ergeben hat.

Die Erhebung berücksichtigt insgesamt 110 Smartphones. 42 davon konnten die Tester laut The Register mit einem hochauflösenden Fotos des Besitzers entsperren. Allerdings untersuchten die Studienurheber dabei teilweise mehrere Varianten eines Gerätes – also etwa das Samsung Galaxy A8 mit 32 GB und mit 64 GB. Bei den Smartphones, die durch den Test gefallen sind, handelt es sich ausschließlich um Android-Smartphones. Keines der untersuchten Apple-Geräte iPhone Xs, Xs Max und Xr ließ sich austricksen.

Einige Premium-Smartphones unsicher

Auf das Foto hereingefallen sind dagegen unter anderem das Huawei P20, P20 Pro und P20 Lite. Bei den Geräten der Mate-20-Serie hatten die Tester dagegen keinen Erfolg. Möglicherweise hat das Software-Update des Herstellers die Gesichtserkennung also tatsächlich sicherer gemacht, nachdem diese zu Beginn zu wünschen übrig gelassen hatte.

Samsungs aktuelle Premium-Smartphones bestanden den Test ebenfalls. Durch das Foto überlisten ließen sich aber die Mittelklasse-Modelle Galaxy A7 (2018), Galaxy A8 und Galaxy A8 Plus. Sony-Smartphones mit unzuverlässiger Gesichtserkennung sind offenbar das Xperia XZ2, XZ2 Compact, XZ2 Premium, XZ3 und L2. Nicht verlassen solltet ihr euch auf diese Entsperrmethode außerdem beim Nokia 7.1 und 3.1.

Weitere nennenswerte Android-Smartphones, die sich haben austricksen lassen, sind beispielsweise das HTC U11 Plus, das Asus Zenfone 5 (Lite) oder das Xiaomi Mi A2. Beim OnePlus 5T, OnePlus 6 und dem Honor 10 blieben die Täuschungsversuche dagegen ebenso erfolglos wie beim Samsung Galaxy A6, A9 und J6 (2018).


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P Smart Z: So viel soll das Smart­phone in Deutsch­land kosten
Michael Keller
Das Huawei P Smart (2019) könnte bald einen Ableger erhalten
Schon bald könnte das Huawei P Smart Z erscheinen. Nun ist angeblich der Preis des Smartphones durchgesickert.
Huawei P Smart Plus (2019): Güns­ti­ges Handy mit Triple-Kamera ist offi­zi­ell
Christoph Lübben
Das Huawei P Smart Plus (2019) hat im Gegensatz zum bereits erhältlich P Smart (2019) eine Triple-Kamera
Das Huawei P Smart Plus (2019) kommt: Das neue Einsteiger-Smartphone verfügt über eine Triple-Kamera und bringt genügend Leistung mit.
Huawei P smart Plus (2019): Aufge­bohr­tes Mittel­klasse-Smart­phone
Lars Wertgen
Das Huawei P smart (2019) hat der Hersteller bereits im Dezember 2018 vorgestellt
Das Huawei P smart Plus (2019) ist auf der Produktseite des Herstellers aufgetaucht. Nach Unterschieden zum Standardmodell muss man etwas suchen.