Gewinn schwindet: Samsung kürzt Top-Manager-Gehalt

Samsung verpasst seinen Top-Managern eine "empfindliche" Gehaltskürzung
Samsung verpasst seinen Top-Managern eine "empfindliche" Gehaltskürzung (© 2014 CURVED)

Bitte eine Runde Mitleid: Es läuft alles andere als gut für Samsung in diesem Jahr. Diverse Hiobsbotschaften über Gewinneinbrüche bereiteten den Koreanern in den letzten Monaten erhebliche Bauchschmerzen. Wie das Wall Street Journal berichtet, folgen daraus nun auch Konsequenzen für die üppigen Gehälter der Führungskräfte.

Samsung-Mobile-Chef J. K. Shin muss aufgrund des immensen Gewinneinbruchs seines Arbeitgebers offenbar eine empfindliche Beschneidung seiner Bezüge verkraften. Angesichts des Gehalts von Shin hält sich das Mitleid allerdings in überschaubaren Grenzen. Laut aktuellen Zahlen flossen lediglich 630.000 Dollar auf sein Konto. Allerdings nur für das dritte Quartal. Das ist jedoch über die Hälfte weniger als im Quartal davor, in dem Shin sich noch über 1,5 Millionen Dollar freuen durfte. Wirklich überraschend kommt diese Sparmaßnahme allerdings nicht.

Gewinneinbrüche zwingen Samsung zum Handeln

Das dritte Quartal kann man für Samsung nämlich durchaus als wirtschaftliches Desaster bezeichnen. Denn die Gewinne sind im Vergleich zum Vorjahr um unglaubliche 60 Prozent eingebrochen. Auch in den vorherigen Quartalen zeichnete sich für das Unternehmen ein düsteres Bild ab, sodass jetzt offenbar erste Konsequenzen bei den Bezügen der Führungskräfte gezogen werden. So befindet sich auch das Gehalt von J. K. Shin in einer Abwärtsspirale.

Laut Wall Street Journal nahm er im ersten Quartal dieses Jahres inklusive Boni noch satte 8,8 Millionen Dollar mit nach Hause. Dagegen wirken die aktuellen 630.000 Dollar natürlich mickrig. Dennoch zählt Shin nach wie vor zu den am besten bezahlten Managern der Branche.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy: Mit Android Q kommt auch One UI 2.0
Viktoria Vokrri
Mit Android Q kommt auch One UI 2.0 auf Samsungs Galaxy Smartphones.
Mit dem Android Q Update soll Samsung seine Smartphones mit One UI 2.0 ausstatten – das Galaxy S11 bekommt sogar One UI 2.1. 
Samsung Galaxy Note 10: Ist es zum Markt­start schnell vergrif­fen?
Christoph Lübben
Das Samsung Galaxy Note 10 tritt wie geplant am 7. August 2019 aus dem Schatten (hier: Galaxy Note 9)
Der Handel einiger Materialien zwischen Japan und Südkorea ist momentan nur noch eingeschränkt möglich. Schlechte Nachrichten für das Galaxy Note 10?
Samsung Galaxy S11: So genial könnte ein auszieh­ba­res Smart­phone sein
Christoph Lübben
Her damit !9Nach dem Galaxy S10 (Bild) könnte uns ein Galaxy S11 in komplett neuer Optik erwarten
Plant Samsung mit dem Galaxy S11 eine Überraschung? Zumindest arbeitet das Unternehmen an einem sehr interessanten Smartphone-Design.