"Ghostbusters World" ist da: Die Geisterjagd mit dem Smartphone beginnt

"Ghostbusters World" ist ab sofort für iOS und Android erhältlich. Das Spiel steht nun im App Store und bei Google Play kostenlos zum Download bereit. Nicht nur Fans der Geisterjäger, sondern auch "Pokémon GO"-Spieler könnten an dem Titel Gefallen finden.

Denn Geister- und Taschenmonsterjagd haben einiges gemeinsam: Wie bei dem Vorbild von Niantic lauft ihr mit eurem Smartphone durch die Gegend, um Ausschau nach potenzieller Beute zu halten. Statt Pokémon fangt ihr in "Ghostbusters World" aber Slimer und seine Artgenossen. Diese sind, wie es sich für ein AR-Spiel gehört, in die echte Welt projiziert – auf eurem Smartphone-Display, versteht sich.

Alte Bekannte warten auf euch

Beim Einfangen der Geister kommt die Standardausrüstung eines jeden Geisterjägers zum Einsatz: ein Protonenstrahler und eine Geisterfalle. Mit Ersterem schießt ihr auf den Geist, um ihn zu schwächen. Ist euch das gelungen, werft ihr die Geisterfalle aus und zieht den Geist über deren Öffnung – und schon habt ihr eure Sammlung erweitert. Zum jetzigen Zeitpunkt warten 150 Geister darauf, von euch gefangen zu werden.

Beachtet aber: Geisterfallen sind nicht unbegrenzt verfügbar, sodass ihr stets euren Vorrat im Blick behalten solltet. Im weiteren Spielverlauf erhaltet ihr außerdem zusätzliche Waffen. Laut Engadget gibt es etwa eine Shotgun, mit der ihr Geister in "Ghostbusters World" auch töten statt einfangen könnt. Im Story-Modus treffen Fans der Filme auf alte Bekannte: Mit Peter Venkman, Ray Stantz, Egon Spengler und Winston Zeddemore ist das Orginal-Geisterjäger-Quartett mit dabei.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs und Xr acht Meter tief im Meer: Nur ein Gerät hat über­lebt
Francis Lido1
iPhone Xs und Xr sind unterschiedlich gut gegen Wasser geschützt
Wie tief können iPhone Xs und Xr abtauchen? Ein Experiment klärt, wie wasserdicht die Smartphones tatsächlich sind.
"Fallout 76": Spie­ler haben den Server "gesprengt"
Francis Lido
In "Fallout 76" spielen Atomraketen eine große Rolle
Die Experimentierfreude einiger "Fallout 76"-Spieler hatte Folgen: Ihre Idee ließ wohl den Server abstürzen.
Nintendo Switch: Kinder­quiz "Frag doch mal... die Maus!" erscheint in Kürze
Christoph Lübben
Frag doch mal... die Maus! ist bereits für andere Plattformen erschienen.
Lehrreiches Zocken: "Frag doch mal... die Maus!" kommt für die Nintendo Switch. Der Titel bietet Quizfragen und Minispiele mit Maus, Ente und Elefant.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.