Gigaset GS270 mit Full-HD-Display und 5000-mAh-Akku vorgestellt

Supergeil !5
Das Gigaset GS270 Plus erscheint in blau und grau.
Das Gigaset GS270 Plus erscheint in blau und grau.(© 2017 Studio Messlinger)

Nach den beiden Einsteiger-Modellen GS160 und GS170, die jeweils unter 150 Euro kosten, begibt sich Gigaset auf den Weg in die nächste Preisklasse. Das Gigaset GS270 bietet für 199 Euro, bzw. 229 Euro eine bessere Ausstattung und macht bei der Software Hoffnung auf Oreo.

Full-HD-Display und Octa-Core-Chipsatz

Im Vergleich zu den zwei anderen Gigaset-Smartphones ist das Display des GS270 größer geworden und bietet eine bessere Auflösung. Das IPS-Display misst 5,2 Zoll in der Diagonale und verfügt über eine Full-HD-Auflösung mit 1920 x 1080 Pixeln. Beim Chipsatz hat sich Gigaset für den MT6750T, dessen acht Rechenkerne mit 1,5 Gigahertz getaktet sind, entschieden.

Beim Speicher könnt Ihr zwischen zwei Varianten wählen: Das normale GS270 verfügt über zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 Gigabyte internen Speicher. Beim Gigaset GS270 Plus sind es drei Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 Gigabyte interner Speicher. Die Kapazität lässt sich mit einer microSD-Karte erhöhen, dann passt aber nur noch eine SIM-Karte in das Dual-SIM-Gerät.

Das normale GIgaset GS270 gibt es nur in Grau.(© 2017 Studio Messlinger)

Auf der Kunststoff-Rückseite mit "Metallic Effekt" befindet sich der Fingerabdrucksensor des Gigaset GS270. Bei diesem kann man fünf Fingerabdrücke für verschiedene Aktionen abspeichern. Der 13-Megapixel-Sensor des GS270 ist mit dem des GS170 identisch, aber Gigaset hat nach eigenen Angaben die Software weiter verbessert. So ermöglicht zum Beispiel die leistungsfähigere Hardware jetzt auch Slow-Motion-Videos.

5000 mAh und Android 7.0 Nougat

Anders als bei zwei bisherigen Gigaset GS-Modellen ist der Akku im GS270 fest verbaut. Er bietet mit 5000 mAh eine große Kapazität, ist dank Schnellladetechnik zügig wieder aufgeladen und kann per OTG andere Geräte aufladen. Gigaset verspricht, dass eine Akkuladung bei normaler Nutzung mehrere Tage lang hält.

Als Betriebssystem ist auf dem Gigaset GS270 ab Werk Android 7.0 Nougat installiert. Der Hersteller plant ein Update auf Android 8.0 Oreo. Unabhängig vom Betriebssystem verspricht er Software-Updates für mindestens ein Jahr. So soll unter anderem Bluetooth 4.0 auf Bluetooth 4.1 aktualisiert werden.

Preis und Verfügbarkeit

Die unverbindliche Preisempfehlung für das Gigaset GS270 liegt bei 199 Euro, bzw. 229 Euro für das Gigaset GS270 Plus. Direkt bei Gigaset soll das Smartphone online noch in dieser Woche – also spätestens am 27. August – erhältlich sein. Im übrigen Handel soll der Verkauf Mitte September starten.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3: Herstel­ler unter­sucht Verbin­dungs­pro­bleme
Christoph Lübben
Peinlich !6Mit der Apple Watch Series 3 bleibt Ihr offenbar nicht immer in Verbindung mit Euren Freunden
Die Apple Watch Series 3 mit LTE-Modul kann Euch auch ohne Smartphone mit dem Internet verbinden. Sofern ein WLAN es nicht verhindert.
Galaxy S8: Pinke Farb­va­ri­ante demnächst auch in Europa erhlt­lich
Guido Karsten5
Die neue Variante des Galaxy S8 bringt etwas mehr Farbe in das Samsung-Angebot
Die von Samsung angebotene Farbauswahl zum Galaxy S8 war bislang nicht unbedingt schillernd. Das soll sich aber bald ändern.
iOS 11: Apple erlaubt über mobile Daten Down­loads von größe­ren Apps
Christoph Lübben1
Ihr könnt auf Eurem iPhone ab sofort Apps bis 150 MB Dateigröße auch ohne WLAN herunterladen
Apple erlaubt Euch nun, auch größere Apps ohne WLAN aus dem App Store herunterzuladen. Das Limit ist aber immer noch vergleichsweise niedrig.