Gionee Marathon M3 erhält gigantischen 5000 mAh-Akku

Naja !8
Äußerlich wirkt das Gionee Marathon M3 nicht wie ein Akku-Wunder
Äußerlich wirkt das Gionee Marathon M3 nicht wie ein Akku-Wunder(© 2014 Gionee)

Wieso baut eigentlich niemand mal ein Gerät mit einem richtig großen Akku? Was sich bestimmt schon viele Smartphone-Besitzer bei einem Blick auf ihre rot leuchtende Batterie-Anzeige gedacht haben, hat der chinesische Hersteller Gionee nun in die Tat umgesetzt: Das Gionee Marathon M3 besitzt einen Akku mit einer Kapazität von bombastischen 5000 mAh und ist dabei noch nicht einmal auffallend dick oder groß.

Wie viel sich hinter der Akkuladung des Gionee Marathon M3 verbirgt, wird besonders dann klar, wenn man die 5000 mAh mit den Werten anderer Geräte vergleicht: Das Samsung-Tablet Galaxy Tab S 8.4 besitzt ein 8,4 Zoll großes Display und lässt Euch mit seiner 4900 mAh-Batterie etwa 9 Stunden am Stück Videos schauen. Das Gionee Marathon M3 hingegen hat einen noch größeren Akku, dafür aber nur ein 5 Zoll großes Display. Die Akkulaufzeit sollte also wirklich zum Namen des Gerätes passen.

Motorola Droid Turbo alias Moto Maxx nicht mehr lange auf dem Akku-Thron?

Auch im direkten Akku-Vergleich mit dem Motorola Droid Turbo, das als Moto Maxx auch nach Deutschland kommen könnte, dürfte das Gionee Marathon M3 locker triumphieren. Zwar schlug das neue Motorola-Gerät erst kürzlich alle anderen Smartphones in einem Akku-Test, jedoch besitzt es zum einen eine sehr kräftige Hardware-Ausstattung und zum anderen nur eine 3900 mAh-Batterie. Das Gionee Marathon M3 hingegen hat einen schwächeren Quad-Core-Prozessor, der nur mit 1,3 GHz getaktet ist, 1 GB RAM und das erwähnte 5-Zoll-Display, das auch nur mit 720p auflöst. Dank schwächerer Hardware und größerer Batterie, gibt es also kaum Zweifel, wer aus diesem Duell als Sieger hervorgehen dürfte.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
Poké­mon GO: Diese Stra­fen warten auf Betrü­ger
Pokémon GO wird um neue Features erweitert und knüpft sich Cheater vor
Wer sich in Pokémon GO das Leben mit Schummelsoftware bisher einfach gemacht hat, dem verpasst Entwickler Niantic nun ein Brandmal.