Goal Manager für Android und iOS

Heute geht es endlich wieder los mit der Bundesliga. Aber egal ob bundesligafreie Zeit oder nicht - echte Fußballfans sind irgendwie immer mit dem Kopf bei ihrem Lieblingssport. Dass das auch mit Smartphone und Tablet geht, beweisen etliche Soccer-Apps, wobei es nicht immer nur um den Kampf Mann gegen Mann auf dem virtuellen Spielfeld gehen muss. Wir haben uns heute einmal die Fußball-App Goal Manager angeschaut, mit der ihr als Teamchef eine Mannschaft führen, trainieren und so zum Sieg führen müsst.

Mit der kostenlosen App Goal Manager gibt es einen recht umfangreichen Fußball-Manager für Android und iOS. Die App kann von Funktionsreichtum und den Managementbereichen mit Software für den PC gut mithalten. Doch fangen wir vorn an, bei der Installation der App.

Los geht’s

Für den Goal Manager benötigt man eine Internetverbindung, denn das gesamte Spiel wird über den Server von Goal Games verwaltet. Erst einmal legt man sich einen Account an. Es steht auch ein Facebook-Login zur Verfügung. Dann geht es auch schon los, zuerst benötigt die eigene Mannschaft einen Namen (im Test die Mobilfunkteufel), ein Trikot und einen Sponsor.

 

Das ist schnell zusammengeklickt, dann beginnt die Arbeit des Managers...

Das Mannschaftstraining will organisiert sein, Spieler auf dem Transfermarkt eingekauft und das eigene Stadion auf Vordermann gebracht werden.

Täglich um 20 Uhr beginnen die Begegnungen - man tritt dabei nicht gegen den Computer, sondern gegen andere Goal Manager an. Das eigentliche Spiel läuft innerhalb weniger Minuten ab. Was fehlt ist eine gute Analyse der Partie, damit man seine Taktik verbessern, und neue Spieler für fehlende Positionen geschickter einkaufen könnte. Für eine Smartphone/Tablet-App ist der Umfang aber okay.

Navigieren lässt sich einfach per Wischgeste. Für Anfänger sind die vielen Möglichkeiten der App etwas unübersichtlich.

Für einen schnellen Erfolg in den Ligen wäre es wünschenswert, wenn es eine Kurzeinführung gäbe. Immerhin gibt es bei jedem Login nützlich Tipps, wie man seine Mannschaft weiter voran bringt.

Das Sponsoring ist der Clou des Game-Prinzips. Denn durch das Sponsoring eures Vereins habt ihr nicht nur virtuelle Einnahmen, es macht den Goal Manager auch zu einer kostenlosen App. Goal Games verzichtet auf In-App-Käufe. Wer im Spiel vorankommen möchte, muss Zeit investieren und durch geschicktes Verwalten seiner Spieler, seines Stadions und dem stetigen Einholen der lukrativen Sponsor-Verträge Finanzen und Erfolge sichern. Die Sponsoren werben auf den Trikots der Mannschaften und in den einzelnen Spielmenüs.

Fazit

Für echte Fußballfans ist der Goal Manager ein netter Zeitvertreib.

Pluspunkte heimst die App durch ihr Konzept auf, dass vollkommen auf In-App-Käufe verzichtet und so für den Spieler kostenlos ist - einzig seine Kosten für die Online-Verbindung musst man einplanen, da man immer mit dem Goal Manager Server verbunden ist. Mit einer Flatrate oder im Wlan, kann man diese Kosten aber getrost vergessen.

Wer ein wenig Taktikmanöver einüben und so seine Mannschaft zum Ziel bringen will, wird mit dem Goal Manager viel Spaß haben - allerdings muss man auch regelmäßig Zeit investieren, wenn man nicht auf den letzten Tabellenplatz durchgereicht werden möchte.

  • Android App im Play Store
  • iOS App im App Store