Godzillas Gareth Edwards dreht nächsten Star-Wars-Film

Gareth Edwards: Nach "Godzilla" kommt "Star Wars"
Gareth Edwards: Nach "Godzilla" kommt "Star Wars"(© 2014 CC: Flickr/Gage Skidmore)

Kaum steht der Starttermin für "Star Wars Episode VII", da wird schon der Nachfolger bekanntgegeben. Regie führt Gareth Edwards, der derzeit mit "Godzilla" die Kinokassen klingeln lässt.

Wer hätte gedacht, dass J. J. Abrams so schnell das Zepter abgibt? Die Verpflichtung der Altstars Harrison Ford, Mark Hamill und Carrie Fisher hatte für Aufsehen gesorgt. Nun gaben Lucasfilm und Disney bekannt, dass der Nachfolger am 16. Dezember 2016 in die Kinos kommt.

Die Verpflichtung von Edwards dürfte durchaus als Belohnung für seinen veritablen Erfolg mit "Godzilla" gewertet werden. Der Echsen-Streifen spielte allein am ersten Wochenende rund 200 Millionen Dollar ein.

Drehbuch vom Autor der Telltale-Adaption von "The Walking Dead"

Während J. J. Abrams' Episode VII ganz klar als Sequel angelegt ist, soll der Nachfolger als Standalone funktionieren. Damit reagiert Disney auf den Wunsch vieler Fans nach neuen Filmen aus dem "Star Wars"-Universum, ohne dabei die Story mit einer Fortsetzung nach der anderen auszulutschen. Nichts desto trotz: Das Rad will Gareth garantiert nicht neu erfinden. Boba Fett, Yoda und Co. sind Pflicht!

Dafür soll Gary Whitta sorgen, der auch schon das Drehbuch für "The Book of Eli" mit Denzel Washington schrieb. Spiele-Fans dürfte gefallen, dass er auch für die geniale Story der "The Walking Dead"-Reihe von Telltale Games verantwortlich zeichnet.


Weitere Artikel zum Thema
Thim­ble­weed Park im Test: Die gelun­gene Rück­kehr der "Monkey Island"-Macher
Stefanie Enge
Diese fünf Charaktere könnt Ihr in "Thimbleweed Park" steuern - alle hängen miteinander zusammen, wissen es bloß noch nicht
Ron Gilbert und Gary Winnick ("Monkey Island") melden sich mit dem spannenden und lustigen Adventure "Thimbleweed Park" zurück.
Rocket League: Entwick­ler prüfen Umset­zung für Nintendo Switch
Stefanie Enge
"Rocket League" könnte für die Nintendo Switch erscheinen
Psyonix, der Entwickler vom Autofußballspiel "Rocket League", prüft derzeit, ob wir schon bald auf der Switch loszocken können.
Play­sta­tion Plus: Diese kosten­lose Spiele kommen im April
Im April könnt Ihr Euch als PS-Plus-Abonnenten unter anderem "Drawn to Death" runterladen.
Sony hat das Lineup der kommenden PS-Plus-Spiele bekanntgegeben. Im April könnt Ihr Euch unter anderem "Drawn to Death" kostenlos auf Eure PS4 laden.