Google aktiviert Assistant in Deutschland für iOS

Der Google Assistant unterstützt in Deutschland nun auch iPhone-Nutzer
Der Google Assistant unterstützt in Deutschland nun auch iPhone-Nutzer(© 2017 Google)

Bereits auf der Google I/O in der ersten Jahreshälfte hat das Unternehmen aus Mountain View angekündigt, den Google Assistant auch für iOS zu veröffentlichen. Bisher stand die KI-Assistenz allerdings nur US-Nutzern zur Verfügung. Wie The Verge berichtet, schaltet Google die praktische Funktion nun für Nutzer in Europa frei.

Alle europäischen Nutzer dürften zwar noch nicht den Google Assistant mit ihrem iPhone konsultieren. In Großbritannien, Frankreich und auch Deutschland soll der Dienst nun aber bereitgestellt werden. Wer die App schon von Android kennt, muss sich unter iOS leider auf einen leicht geschrumpften Funktionsumfang einstellen.

Auf iPhone und iPad ab iOS 9.1

Der Sicherheit wegen und wohl um Siri vor möglicher Konkurrenz zu schützen, erhalten Assistenz-Apps von Drittanbietern keinen Zugriff auf Funktionen, die tiefer in iOS verankert sind. Ebenso wie Microsofts Cortana darf der Google Assistant daher beispielsweise nicht auf Wunsch des Nutzers einen Wecker einrichten. Um flott auf den Google Assistant zugreifen zu können, lässt sich im Notification Center von iOS ein Widget installieren.

Ist die Anwendung installiert, könnt Ihr mit dem Google Assistant per Sprachbefehl beispielsweise Smart-Home-Hardware steuern, YouTube-Videos starten oder Nachrichten versenden. Die App des Google Assistant ist mit iPhone und iPad kompatibel, läuft aber nur auf solchen Geräten, auf denen mindestens iOS 9.1 installiert ist.


Weitere Artikel zum Thema
Schö­nes Termin­chaos: Google Kalen­der erstrahlt in neuem Design
Christoph Lübben
Google Kalender erhält auf allen Plattformen nach und nach ein neues Design (Bild: altes Design)
Termine ohne Ecken und Kanten: Für den Google Kalender rollt derzeit ein neues Design aus. Dieses liefert euch in erster Linie viele Rundungen.
Google Pay: Sind bald Zahlun­gen über QR Codes möglich?
Lars Wertgen
Google Pay gibt es mittlerweile in Deutschland – Geld könnt ihr mit der App aber noch nicht senden
Der Bezahldienst Google Pay wird stetig erweitert: Schon bald sollen Zahlungen über einen QR-Code möglich sein – schnell und bargeldlos.
Google Pixel 3 und Pixel 3 XL: Offi­zi­elle Bilder aufge­taucht
Sascha Adermann1
Das Pixel 3 XL soll wie sein Vorgänger (Bild) nur ein Objektiv auf der Rückseite besitzen
Google Pixel 3 und Pixel 3 XL sollen erstmals auf Marketing-Bildern zu sehen sein. Die beiden Modelle unterscheiden sich nicht nur durch ihre Größe.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.