YouTube kommentiert Live-Streaming-Gerüchte mit GIF

Stimmt Google der Annahme zu oder nicht? Am 25. März machte das Gerücht die Runde, dass der Suchmaschinenkonzern den Live-Streaming-Service von YouTube noch im Jahr 2015 deutlich erweitern möchte. Auf Anfrage antwortete Google mit einem spaßigen GIF – dessen genaue Bedeutung jedoch unklar ist.

Das GIF zeigt ein Mädchen, das sein Gesicht zu einer Grimasse verzieht und dabei den Kopf schüttelt. Auf die Bitte von The Daily Dot, zu dem Gerücht Stellung zu nehmen, erhielt die Seite lediglich das GIF als Antwort – mit der Bitte, das GIF nicht als Ablehnung eines Kommentars zu verstehen, sondern als offizielles Statement zum Artikel.

Google
Der Kommentar von Google(© 2015 Google)

Konkurrenzdruck durch Twitch

Der ursprüngliche Bericht von The Daily Dot besagt, dass Google den Live-Streaming-Bereich von YouTube noch in diesem Jahr deutlich ausbauen und mit einer Neuausrichtung einen Relaunch vornehmen wolle. Demnach würde das Video-Portal durch die Konkurrenz in Form von Twitch zunehmend unter Druck geraten. Ob sich das "Statement" seitens Google allerdings nur auf die angeblichen Bemühungen in puncto Live-Streaming bezieht oder aber auf die unbequeme Position gegenüber der Konkurrenz, bleibt offen.

Amazon hatte im Herbst den Streaming-Anbieter Twitch für fast eine Milliarde Dollar erworben und sich in diesem "Twitch-Hunt" gegen die anderen Interessenten Google und Yahoo durchgesetzt. Mit seinem neuen Angebot, das mutmaßlich auf der Spiele-Konferenz E3 im Juni präsentiert werden soll, will Google sich angeblich mehr auf die Bereiche Videospiele und Sport konzentrieren – in denen sich Twitch über die letzten Monate zum Marktführer entwickelt hat. Offenbar will Google auf diese Weise den verlorenen Deal wettmachen. Ob YouTube die beschriebene Erweiterung erhält oder nicht – wir werden es vermutlich erst im Juni erfahren.


Weitere Artikel zum Thema
Wegen Apple TV 4K? Nvidia Shield TV wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Nvidia Shield TV unterstützt zum Beispiel Google Play, Amazon Video und Netflix
Nvidia bietet seine Android TV-Box Shield TV in einem neuen Bundle an. Dem Paket fehlt der Gaming-Controller, dafür ist es nun günstiger.
iOS 11: Kontroll­zen­trum schal­tet WLAN und Blue­tooth nicht voll­stän­dig aus
Francis Lido6
Peinlich !16Bereitet wohl nicht nur Freude: Das neue Kontrollzentrum von iOS 11
Das Kontrollzentrum von iOS 11 bietet nicht alle Möglichkeiten des Vorgängers. Wer WLAN und Bluetooth abschalten will, muss an anderer Stelle suchen.
iOS 11: Apple bewirbt über­ar­bei­te­ten App Store in vier Videos
Christoph Lübben2
Der App Store erhält mit iOS 11 einen neuen Look.
Der App Store hat sich mit iOS 11 in vielen Bereichen verändert. Die neuen Stories zu Anwendungen stellt Apple nun in vier Videos vor.