Google Assistant: Alle neuen Stimmen sind ab sofort verfügbar

Die Sprache des Google Assistant soll natürlicher wirken
Die Sprache des Google Assistant soll natürlicher wirken(© 2017 CURVED)

So klingt der neue Google Assistant: Auf seiner I/O 2018 hat der Suchmaschinenriese etliche Neuerungen für seinen virtuellen Assistenten angekündigt. Dazu zählten auch neue Stimmen – die nun in voller Anzahl verfügbar sind. Außerdem könnt ihr ab sofort eigene Routinen mit mehreren Aktionen einstellen.

Ab sofort könnt ihr alle sechs neuen Stimmen für den Google Assistant einstellen, wie 9to5Google berichtet. Wenn ihr den Assistenten benutzt, könnt ihr in den "Einstellungen" des Smartphones oder smarten Lautsprechers nachsehen, ob die Option bereits angeboten wird. Insgesamt stehen euch laut Caschys Blog damit acht Stimmen zur Verfügung: jeweils vier männliche und vier weibliche Stimmen.

Zunächst nur auf Englisch

Zum Start des neuen Angebots gibt es die sechs neuen Stimmen allerdings zunächst nur in der englischen Sprachausgabe des Google Assistant. Das ist zwar für den hiesigen Markt etwas schade, aber eine zu erwartende Einschränkung. Wer aber den Assistenten auf Englisch nutzt, kann bei Bedarf auf jeden Fall die neuen Stimmen einstellen.

Wenn Ihr die Stimmen ausprobieren möchtet, ruft ihr einfach die Home-App des Google Assistant auf. Dort tippt ihr zunächst auf "More Settings" und dann auf "Preferences". Unter "Assistant Voice" könnt ihr die gewünschte Auswahl treffen. Um eine Hörprobe zu erhalten, tippt ihr einfach auf das Lautsprecher-Icon.

Eine weitere Neuerung: Ab sofort stehen euch konfigurierbare Routinen zur Verfügung, die mehrere Aktionen beinhalten, berichtet Caschys Blog. Eine erste Version des Features mit festgelegten Aktionen gab es bereits im März. Ihr könnt beispielsweise festlegen, das bei dem Befehl "Evening" gleichzeitig das Licht gedimmt und eine bestimmte Playlist gestartet wird – vorausgesetzt, alle benötigten Geräte werden vom Assistenten unterstützt. Auch dieses Feature funktioniert zunächst nur in der englischen Sprachausgabe.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps zeigt nun auch Ampeln an
Michael Keller
Google Maps könnte das Ampel-Feature schon bald einführen
Zeigt euch Google Maps bald auch Ampeln an? Der Suchmaschinenriese testet das praktische Feature derzeit in den USA.
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten
Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.
Pixel 4a – Release schon wieder verscho­ben: Was ist da los, Google?
Francis Lido
Ist das "Pixel 4a" in Wahrheit das "Pixel 5a"?
Der Release des Google Pixel 4a verzögert sich wohl erneut. Vielleicht erscheint das Smartphone sogar gar nicht mehr. Hier gibt's die neuesten Infos.