Google Assistant antwortet künftig freundlicher, wenn ihr um etwas bittet

Euer Google Home ist künftig freundlicher – wenn ihr es auch seid
Euer Google Home ist künftig freundlicher – wenn ihr es auch seid(© 2016 CURVED)

Google legt offenbar Wert auf euren Umgangston. Wenn ihr dem Google Assistant künftig ein Sprachkommando gebt, kann dieser besonders freundlich darauf regieren. Die Grundvoraussetzung dafür ist, dass auch ihr euch von eurer besten Seite zeigt.

Wenn ihr bereits einen smarten Assistenten regelmäßig nutzt, kennt ihr das. In der Regel sagt ihr nur noch die nötigsten Worte für ein Kommando. Etwa "Mache das Licht an" oder "Timer auf 10 Minuten". Gerade für Kinder seid ihr damit wohl nicht immer ein gutes Vorbild. Passend dazu führt Google eine Änderung ein: Sagt ihr künftig beispielsweise "Okay Google, mache bitte das Licht an", dürfte euer Assistent vor seiner eigentlichen Antwort etwas wie "Danke, dass du so freundlich fragst" sagen, berichtet TechCrunch.

Kein Nachteil ohne freundliche Worte

Der Google Assistant soll auf diese Art und Weise künftig nicht nur auf ein "Bitte", sondern auch auf ein nettes "Danke" reagieren. Dadurch könnt ihr sicherlich nicht nur Kindern etwas beibringen, sondern auch euer eigenes Benehmen im Auge behalten. Solltet ihr auch weiterhin auf ein "Bitte" oder "Danke" verzichten, wird euch der Google Assistant beziehungsweise Google Home dafür zwar nicht bestrafen – vielleicht habt ihr dann aber irgendwann ein schlechtes Gewissen und verwendet doch die freundlichen Worte.

Schon im Mai 2018 hat Google das Feature unter dem Namen "Pretty Please" auf der I/O angekündigt. Bislang steht es wohl schon Nutzern in den USA zur Verfügung. Wann der Google Assistant in Deutschland besonders auf freundliche Worte reagiert, ist noch unklar. Womöglich ist es schon bald so weit.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel 5 im Test: Das iPhone 12 mini der Android-Welt?
Christoph Lübben
Das Google Pixel 5 macht viele Dinge richtig. Aber es gibt auch Schwächen
Das Google Pixel 5 im Test: Hier erfahrt ihr, wieso das kompakte Handy trotz Mittelklasse-Chip irgendwie doch ein Flaggschiff ist.
Die kleins­ten Android-Smart­pho­nes 2020: Mini-Handys, die sich lohnen
Sebastian Johannsen
Gefällt mir11Das Google Pixel 5 ist deutlich kompakter als viele Konkurrenten
Ähnlich wie iPhone 12 mini: Ihr wollt ein kompaktes Smartphone mit Android haben? In unserer Liste findet ihr fünf aktuelle Mini-Geräte.
Google Pay einrich­ten: Kontakt­los zahlen mit Kredit­karte oder PayPal
Lars Wertgen
UPDATEMit Google Pay könnt ihr nicht nur eure Kreditkarte auf dem Smartphone hinterlegen, sondern auch PayPal zur kontaktlosen Zahlung nutzen
Mit Google Pay könnt ihr kontaktlos via Smartphone bezahlen. Wir erklären, wie ihr die App mit eurer Bankkarte oder PayPal einrichtet.