Google Assistant für Android Auto ist jetzt verfügbar

Google Assistant ist auf immer mehr Geräten verfügbar
Google Assistant ist auf immer mehr Geräten verfügbar(© 2017 CURVED)

Google möchte seine Sprachassistenz auf so vielen Geräten wie möglich verfügbar machen und geht nun den nächsten Schritt: Google Assistant ist ab sofort auch in Deutschland für Android Auto verfügbar. In den USA startete das Unternehmen die Funktion bereits Anfang 2018.

Mit Google Assistant für Android Auto müsst ihr eure Hände nicht mehr vom Lenkrad nehmen und könnt mit den Augen auf der Straße bleiben, während ihr euer Smartphone über das Infotainmentsystem bedient. Ihr steuert die Geräte einfach per Sprache. In US-Fahrzeugen wurden in 2018 schon mehr als 10 Millionen Nachrichten über Spracheingabe verschickt, teilt das Unternehmen mit. Viele nutzen das Feature zudem, um in Google Maps ihr Ziel anzugeben.

Garagentor via Sprachbefehl öffnen

Außerdem könnt ihr mit Google Assistant für Android Auto allein mit eurer Stimme Playlists aus Anwendungen wie Google Play Musik und Spotify abrufen oder WhatsApp-Nachrichten anhören und diktieren. Ihr könnt auch eure vernetzten Smart-Home-Geräte bedienen: Öffnet zum Beispiel via Sprachbefehl euer Garagentor, schaltet das Licht im Haus aus oder die Heizung ein – ohne das Auto zu verlassen.

Wenn euer Fahrzeug Android Auto unterstützt, könnt ihr Google Assistant bei verbundenem Smartphone auf eurem Auto-Display nutzen. Solltet ihr kein kompatibles Fahrzeug besitzen, verwendet ihr Android Auto direkt über euer Smartphone. Ihr könnt das Feature auch nachrüsten.

Android Auto ist aktuell in mehr als 500 Modellen von 50 Herstellern verfügbar, darunter Mercedes-Benz, Volkswagen, Volvo und Alfa Romeo. Google Assistant taucht in mehr als 500 Millionen Geräten auf, darunter Smartphones, smarte Lautsprecher, Fernseher und Smartwatches.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S10 und Nokia 8 erhal­ten Digi­tal Well­being
Christoph Lübben
Das Galaxy S10 kommt ab Werk mit dem Feature Digitales Wohlbefinden
Die Übersicht über die Smartphone-Nutzung behalten: Digital Wellbeing ("Digitales Wohlbefinden") kommt auf das Galaxy S10 und einige Nokia-Geräte.
Google Kontakte: Neues Design erleich­tert Wech­sel zwischen Accounts
Francis Lido
Für die Pixel-Smartphones gibt es die neue Version von Google Kontakte bereits
Google Kontakte hat ein Update erhalten. Dieses macht den Wechsel zwischen verschiedenen Konten komfortabler.
Nokia 2.1: Güns­ti­ges Smart­phone bekommt Android Pie
Christoph Lübben
HMD Global rollt Android Pie derzeit für sein Nokia 2.1 aus
Auch Besitzer des Nokia 2.1 kommen nun in den Genuss von Android Pie. Allerdings handelt es sich um eine spezielle Version.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.