Google Assistant kommt auch auf Smartphones mit älteren Android-Versionen

Der Google Assistant steht bald auch auf weiteren älteren Smartphones zur Verfügung
Der Google Assistant steht bald auch auf weiteren älteren Smartphones zur Verfügung(© 2017 CURVED)

Google gibt sich zwar größte Mühe, neue Android-Versionen wie 8.0 Oreo auf möglichst viele Geräte zu bringen, doch geht dies weiterhin nur schleppend voran. Damit Nutzer mit älteren Geräten auch auf den Google Assistant zugreifen können, soll dieser nun auch für Smartphones mit Android 5.0 Lollipop und auch für Tablets erscheinen.

Wie Google in seinem offiziellen Blog mitteilt, soll der Google Assistant demnächst auch auf Tablets verwendet werden können, sofern diese denn mindestens mit Android 6.0 Marshmallow von 2015 laufen. Bei Smartphones stellt Google sogar den Support für das noch ein Jahr ältere Android 5.0 Lollipop her. Hierzulande müssen Nutzer zumindest auf die neue Ausgabe des Google Assistant für Tablets noch etwas warten.

Google vergrößert Nutzergruppe

Während Nutzer von Smartphones mit Android 5.0 Lollipop ab sofort auch in Deutschland das neue App-Icon des Google Assistant entdecken könnten, soll die Tablet-Version für Android Marshmallow zunächst nur in den USA und auf Englisch ausrollen. Wann auch sie in weiteren Ländern verfügbar sein wird, lässt Google noch offen. Womöglich möchte das Unternehmen zunächst prüfen, wie viele Nutzer überhaupt von der App auf Tablets Gebrauch machen.

Mit dem Release des Google Assistant für Smartphones mit älteren Android-Versionen vergrößert Google seine potenzielle Nutzergruppe schlagartig um viele Millionen – und das dürfte langfristig auch der Weiterentwicklung der smarten Sprachsteuerung zugute kommen: Je häufiger der Assistent verwendet wird, desto mehr Daten stehen Google für das Training der Funktion zur Verfügung.


Weitere Artikel zum Thema
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben4
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Moto G6 soll Android P erhal­ten – Android Q nicht mehr
Lars Wertgen3
Auf monatliche Sicherheitsupdates müsst ihr bei dem Moto G6 verzichten
Das Moto G6 soll mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten, bekommt aber wohl nur wenige Updates. Immerhin Android P gibt es wohl noch.