Google Assistant kommt auch auf Smartphones mit älteren Android-Versionen

Der Google Assistant steht bald auch auf weiteren älteren Smartphones zur Verfügung
Der Google Assistant steht bald auch auf weiteren älteren Smartphones zur Verfügung(© 2017 CURVED)

Google gibt sich zwar größte Mühe, neue Android-Versionen wie 8.0 Oreo auf möglichst viele Geräte zu bringen, doch geht dies weiterhin nur schleppend voran. Damit Nutzer mit älteren Geräten auch auf den Google Assistant zugreifen können, soll dieser nun auch für Smartphones mit Android 5.0 Lollipop und auch für Tablets erscheinen.

Wie Google in seinem offiziellen Blog mitteilt, soll der Google Assistant demnächst auch auf Tablets verwendet werden können, sofern diese denn mindestens mit Android 6.0 Marshmallow von 2015 laufen. Bei Smartphones stellt Google sogar den Support für das noch ein Jahr ältere Android 5.0 Lollipop her. Hierzulande müssen Nutzer zumindest auf die neue Ausgabe des Google Assistant für Tablets noch etwas warten.

Google vergrößert Nutzergruppe

Während Nutzer von Smartphones mit Android 5.0 Lollipop ab sofort auch in Deutschland das neue App-Icon des Google Assistant entdecken könnten, soll die Tablet-Version für Android Marshmallow zunächst nur in den USA und auf Englisch ausrollen. Wann auch sie in weiteren Ländern verfügbar sein wird, lässt Google noch offen. Womöglich möchte das Unternehmen zunächst prüfen, wie viele Nutzer überhaupt von der App auf Tablets Gebrauch machen.

Mit dem Release des Google Assistant für Smartphones mit älteren Android-Versionen vergrößert Google seine potenzielle Nutzergruppe schlagartig um viele Millionen – und das dürfte langfristig auch der Weiterentwicklung der smarten Sprachsteuerung zugute kommen: Je häufiger der Assistent verwendet wird, desto mehr Daten stehen Google für das Training der Funktion zur Verfügung.


Weitere Artikel zum Thema
Bald könnt ihr Android-Backups eigen­stän­dig in Google Drive sichern
Guido Karsten
In Google Drive lassen sich auch Android-Backups ablegen
Android-Updates können nur automatisch im Google Drive gesichert werden. Weil das zu Problemen führen kann, soll es bald eine weitere Option geben.
Google feilt womög­lich an einem Chro­me­cast für Video­spiele
Guido Karsten
Der Nachfolger des Google Chromecast Ultra soll über besseres WLAN und Bluetooth verfügen
Google arbeitet offenbar an einem neuen Chromecast-Dongle für Video-Streaming. Dessen Bluetooth-Funktion könnte auf weitere Fähigkeiten hinweisen.
Belieb­teste Smart Spea­ker: Google Home enteilt Amazon Echo
Guido Karsten1
Auch der Google Home Mini dürfte mit zu den steigenden Verkaufszahlen von Google beigetragen haben
Google Home erfreut sich offenbar großer Beliebtheit. Laut Marktforschern verkauft sich der Smart Speaker zuletzt deutlich besser als Amazon Echo.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.