Google Assistant lädt zum Spieleabend: 50 neue Games für die Familie

Der Google Assistant wird zum Entertainer für die ganze Familie: Auf Eurem Android-Smartphone oder mit Google Home könnt Ihr nun über 50 Spiele, Aktivitäten und Geschichten abrufen und mit Euren Kindern gemeinsam erleben.

Dabei liegt ein Fokus des Programms darauf, dass Ihr nicht auf ein Display gucken müsst. Google hebt diesen Punkt mit dem Slogan "Play. Learn. Imagine." deutlich hervor, (Übersetzt: "Spielen. Lernen. Vorstellen."). Dabei handelt es sich auch um die drei Kategorien, in die Google die Aktivitäten für seinen Assistant eingeteilt hat. Unter "Lernen" beispielsweise können Sprachbefehle wie "Hilf mir mit meinen Hausaufgaben" oder "Mit Alltagshelden sprechen" verwendet werden.

Eigener Account für Kinder

In der Kategorie "Spielen" stehen ebenfalls verschiedene Aufforderungen zur Verfügung: von Allgemeineren wie "Lass uns ein Spiel spielen" bis hin zu Spezifischen wie "Mickey Mouse Abenteuer spielen". Auch unter "Vorstellen" reicht ein allgemeiner Satz wie "Erzähl mir eine Geschichte"; aber der Assistant auf Google Home und Co. kennt offenbar auch bereits eine Reihe an bestimmten Geschichten. Alle Sprachbefehle werden wie gewohnt mit "Ok, Google" eingeleitet.

Kinder unter 13 Jahren können den Assistant auf Google Home auch alleine verwenden, wenn sie einen eigenen Account besitzen und die Erlaubnis der Eltern haben. Die KI sei zudem dazu in der Lage, bis zu sechs verschiedene Stimmen auseinanderhalten zu können – entsprechendes Training mit der ganzen Familie vorausgesetzt. Ob und wann das Unterhaltungsprogramm auch auf Deutsch zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht bekannt.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Google Home erlaubt nun Musik­wie­der­gabe über andere Laut­spre­cher
Michael Keller
Ihr könnt Google Home Mini mit anderen Lautsprechern verbinden
Google Home und Co. erhalten ein praktisches Feature: Die Geräte spielen Musik nun auch über externe Bluetooth-Lautsprecher ab.
Darum haben Alexa und der Google Assi­stant Siri über­holt
Christoph Lübben
Alexa wurde mit dem Amazon Echo vorgestellt – und ist offenbar intelligenter als Siri
Alexa und der Google Assistant liegen derzeit vor Siri. Von Beginn an hat Apple offenbar mehrere Fehler gemacht, die zu diesem Umstand geführt haben.