Google Assistant schlägt Siri und Alexa

Testsieger: Der Google Assistant im Google Home
Testsieger: Der Google Assistant im Google Home(© 2016 CURVED)

Sprachassistenten wie Google Assistant, Siri, Alexa und Cortana verstehen Fragen immer zuverlässiger und beantworten diese zunehmend richtig. In einem umfangreichen Test mussten die digitalen Assistenten Antworten auf verschiedene Fragestellungen aus unterschiedlichen Bereichen geben.

Der Analyst und Apple-Experte Gene Munster stellte im Auftrag von Loup Ventures jedem der vier Sprachassistenten insgesamt 800 Fragen auf Englisch. Diese unterteilten sich in fünf Bereiche: Lokales, Handel, Navigation, Information und Befehle. Für den Test der Sprachassistenten kamen verschiedene smarte Lautsprecher zum Einsatz: Google Home (Google Assistant), Amazon Echo (Alexa), HomePod (Siri) und Invoke (Cortana).

Google gewinnt schon wieder

Am besten schlug sich hierbei der Google Assistant auf Google Home. Für die Endplatzierung waren zwei Faktoren ausschlaggebend: ob die Fragen verstanden und korrekt beantwortet wurden. Der Assistent von Google beantwortete 87,9 Prozent richtig und verstand alle 800 Fragen – das haben die Konkurrenten nicht geschafft. Damit liegt der Google Assistant deutlich vor den anderen Assistenten. Die Ergebnisse in Prozentpunkten (richtig beantwortet / verstanden):

  • Google Assistant (87,9 / 100)
  • Siri (74,6 / 99,6)
  • Alexa (72,5 / 99)
  • Cortana (63,4 / 99,4)

Gegenüber dem letzten Test vor knapp einem Jahr erzielten alle Sprachassistenten ein besseres Ergebnis. Besonders Siri konnte deutlich aufholen. Apples digitaler Assistent hat im Februar 2018 nur 52 Prozent aller Fragen korrekte beantwortet, legte also um stolze 22 Prozentpunkte zu. Cortana hat neun Prozent mehr richtige Antworten als zuvor geliefert. Alexa und der Google Assistant haben sich bei den korrekten Antworten um jeweils sieben Prozentpunkte gesteigert.

Fraglich ist, ob das Verständnis der Sprachassistenten ähnlich gut ist, wenn die Fragen auf Deutsch gestellt werden. Wie sich Google Assistant, Siri und Alexa noch unterscheiden, könnt ihr in unserem Vergleich erfahren. Übrigens: Mitte 2017 hat sich die Assistenz von Amazon noch bei einem ähnlichen Test durchgesetzt.


Weitere Artikel zum Thema
Google spei­chert eure Einkäufe? Das hängt von eurer Mail-Adresse ab
Christoph Lübben
Das Tracking klappt wohl nur, wenn ihr Gmail mit einer Google-Mail-Adresse nutzt
Google kennt eure Einkäufe aus vielen Jahren? Nicht immer: Offenbar erfolgt das Tracking in einem Fall nicht, selbst wenn ihr die Gmail-App nutzt.
Handy kabel­los laden: Adieu Kabel­sa­lat, hallo Lade­schale!
Jörg Geiger
Alles was ihr für das kabellose Laden eures Handys wissen müsst.
Ihr wollt euer Handy kabellos laden? Hier erfahrt ihr wie es geht und worauf es beim nötigen Zubehör ankommt.
Android: Google bringt euch scrol­lende Screens­hots – aber viel zu spät
Christoph Lübben
Auf Smartphones wie dem Google Pixel 3 XL gibt es selbst mit Android Q keine scrollenden Screenshots
Zu wenig, zu spät: Google will euch endlich scrollende Screenshots ermöglichen. Das Ganze kommt aber nicht mehr 2019 mit Android Q.