Google Auto Link: Car Play-Konkurrent auf der I/O-Messe

Google will sein mobiles Android-Betriebssystem auch im Auto zugänglich machen
Google will sein mobiles Android-Betriebssystem auch im Auto zugänglich machen(© Google, CURVED Montage)

Google arbeitet genau wie Apple an einem System, das Euer Auto in Zukunft mit Eurem Smartphone verbinden soll. Der eigene Ansatz, der laut Automotive News während der Entwicklung den Namen "Google Auto Link" erhielt, tritt dabei in direkte Konkurrenz zu Apples Car Play und soll bereits Ende Juni auf der I/O-Entwicklerkonferenz vorgestellt werden.

Google Auto Link entstand demnach aus der Open Automotive Alliance mit Audi, General Motors, Honda, Hyundai und dem Chip-Hersteller Nvidia und verfolgt einen etwas anderen Ansatz als Apples Car Play. Statt das Auto mit einem eigenen Infotainment-System zu versehen, soll Google Auto Link die Android-Nutzeroberfläche Eures angeschlossenen Smartphones auf den Bildschirm des Autos transferieren. Steuern lässt sich das System anschließend über die Auto-eigenen Bedieninstrumente.

Android fürs Auto schon seit Längerem geplant

Wie drei mit dem Projekt vertraute Quellen Automotive News mitgeteilt haben sollen, plane Google die Präsentation von Google Auto Link auf der eigenen Entwickler-Veranstaltung Google I/O am 25. und 26. Juni. Welche Automodelle erstmals Google Car Link bieten und sich demzufolge mit Euren Smartphones verbinden werden, soll hingegen noch nicht auf der Messe verraten werden.

Der Termin für eine offizielle Vorstellung käme nicht sonderlich überraschend, kündigte Google doch bereits Anfang des Jahres die Zusammenarbeit mit den anderen Mitgliedern der Open Automotive Alliance an. Das Ziel lautete dabei bereits, das Android-Betriebssystem ins Auto zu bringen – Beginn des Vorhabens: 2014.


Weitere Artikel zum Thema
Moto Z: Android Nougat ist da – weitere Upda­tes noch vor Weih­nach­ten
Das Android Nougat-Update für das Moto Z soll nun in Deutschland ausrollen
Android Nougat für Moto Z und Co.: Hersteller Lenovo versorgt noch vor Weihnachten gleich mehrere Geräte mit dem aktualisierten Betriebssystem.
Galaxy S8: Angeb­lich ohne Kopf­hö­rer-Anschluss und mit 2K-Display
1
Das Galaxy S8 soll wie in diesem Konzept nur schmale oder gar keine Display-Ränder besitzen
Kein Kopfhöreranschluss und kein 4K: Zum Galaxy S8 gibt es gleich mehrere neue Gerüchte – die Quelle spricht sogar von "exklusiv bestätigt".
Vernee Apollo: VR-Smart­phone mit 2K-Display ab sofort vorbe­stell­bar
Vernee Apollo
Virtual Reality mit 2K-Auflösung: Das Vernee Apollo wird vom chinesischen Hersteller als Smartphone mit VR-Fähigkeit zum günstigen Preis beworben.