Google: Bis zu 1 Million Dollar für Hacker

Google investiert in Sicherheit – oder ist einfach nur furchtbar von sich überzeugt. Der Internet-Riese hat einen Wettbewerb im Rahmen der Sicherheitskonferenz CanSecWest für die Aufdeckung von Sicherheitslücken im Google Browser Chrome ausgeschrieben. Bis zu einer Million Dollar Preisgeld gibt es zu gewinnen.

Für dieses hohe Preisgeld sind auch die Erwartungen seitens Google entsprechend hoch. Denn um an die ausgeschriebenen Preisgelder zu gelangen, muss ein vollständiger Exploit eingereicht werden, mit dem man unter Ausnutzung von Schwachstellen in Chrome ein Benutzerkonto übernehmen kann. Dafür gibt es dann aber auch satte 60.000 Dollar.

40.000 Dollar gibt’s wenn der Hacker nicht nur Chrome Bugs nutzt, sondern auch andere Bugs und immerhin noch 20.000 Dollar wenn ein Exploit durch andere Schwachstellen erfolgt, die auch jeden anderen Browser betreffen könnten. Die Preisgelder gibt es allerdings nicht nur einmal, sondern jeweils so oft, bis die Million weg ist.

Google weist darauf hin, dass der neu ausgeschriebene Wettbewerb nichts mit dem Hackerwettbewerb Pwn2Own zu tun hat. Von diesem Wettbewerb hat man sich sogar als Sponsor zurückgezogen und stattdessen den neuen Wettbewerb ausgeschrieben. Da er speziell auf Chrome zugeschnitten ist, erhofft sich Google natürlich auch einiges davon: "Wir können nicht nur die Bugs beseitigen, sondern die Schwachstellen und Exploit-Techniken untersuchen, um unsere Absicherungen, das automatische Testen und Sandboxing zu verbessern,“ so Justin Schuh und Chris Evans vom Chrome Sicherheitsteam.