Google bringt erste Android One-Smartphones heraus

Android One soll demnächst auch nach Indonesien, die Philippinen, Pakistan und Nepal kommen
Android One soll demnächst auch nach Indonesien, die Philippinen, Pakistan und Nepal kommen(© 2014 Google)

Drei Hersteller, drei Modelle, ein Android: Im Juni stellte Google das Konzept von Android One auf der I/O vor, nun folgen die ersten drei Modelle: Das Karbonn Sparkle V, das Spice Dream Uno und das Micromax Canvas A1 sind alle für umgerechnet weniger als 100 zu haben, vorerst jedoch nur in Indien.

Die drei Modelle der Hersteller Karbonn, Spice und Micromax unterscheiden sich in technischer Hinsicht nicht. Es handelt sich bei allen Geräten um Einsteigermodelle – klar, bei dem Preis –, die mit unmodifiziertem Android in der aktuellen Version 4.4.4 KitKat ausgestattet sind. Für Preise zwischen umgerechnet 75 bis 88 Euro bekommen indische Käufer damit ein 4,5-Zoll-Display, einen Quad-Core-Prozessor, 1 GB Hauptspeicher sowie zwei SIM-Kartenslots und 4 GB erweiterbaren internen Speicher. Vorbestellbar war ein solches Gerät schon im Vorfeld beim Online-Anbieter Flipkart gewesen, der Google dadurch bereits den Überraschungseffekt nahm.

Die drei Modelle sind nur der Anfang

Das Android-One-Konzept ist vornehmlich auf Wachstumsmärkte ausgerichtet. In Zukunft will Google derartige Geräte auch in anderen Ländern herausbringen und hat zu diesem Zweck anscheinend bereits eine Menge Partner ins Boot geholt: Acer, Alcatel, Asus, HTC, Intex, Lava, Lenovo, Panasonic und Xolo – insgesamt soll so ein Markt mit bis zu einer Milliarde potenzieller Smartphone-Käufer erschlossen werden.

Android One soll es vor allem für Hersteller vereinfachen: Die wählen aus einer vorgegebenen Liste für Hardware die entsprechenden Komponenten und etwaige Zusatzsoftware, Google kümmert sich um Android und dessen Updates und handelt zudem besondere Vertragskonditionen mit lokalen Mobilfunkanbietern aus.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Peinlich !5Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
Samsung Galaxy S5 und J3 (2016) erhal­ten März-Sicher­heits­up­da­tes
Guido Karsten1
Zum Release lief das Galaxy S5 noch mit Android 4.4.2 KitKat
Zwischen dem Galaxy S5 und dem Galaxy J3 (2016) liegen etwa zwei Jahre. Beide Geräte erhalten aber nun von Samsung ein aktuelles Sicherheitsupdate.
iOS 10.3 macht das iPhone mit kürze­ren Anima­tio­nen schnel­ler
Supergeil !10Das iPhone läuft unter iOS 10.3 flotter
Das Software-Update auf iOS 10.3 macht das iPhone offenbar flotter – dank optimierter Animationen.