Google Chrome für Android

Googles Browser Chrome ist so etwas wie das Nesthäkchen unter den Browsern. Aber er scheint langsam erwachsen zu werden, zumindest lassen das die steigenden Nutzerzahlen vermuten. Jetzt hat Google die erste Beta-Version von Chrome for Android veröffentlicht.

Eigentlich überraschend, dass der Internet-Riese seinen Browser erst jetzt für das hauseigene mobile Betriebssystem herausbringt. Doch vielleicht gilt ja die Devise „Was lange währt, wird endlich gut“? Um das zu klären bleibt wohl abzuwarten, wie sich Chrome für Android in der Praxis schlägt.

Nach Angaben von Google hat man bei der Entwicklung vor allem auf die Dinge Wert gelegt, die Chrome auch in der Desktop-Version auszeichnen, also vor allem Geschwindigkeit und einfaches Bedienen. Chrome for Android soll ähnlich schnell sein wie die PC-Version. Außerdem  synchronisiert er sich mit der Desktop-Version wenn man sowohl am Smartphone als auch am Computer mit dem selben Google-Account angemeldet ist. Die Synchronisation beschränkt sich dabei nicht auf die Bookmarks. Öffnet man Chrome for Android, so werden die gleichen Tabs geöffnet, die auch in der Desktop-Version zuletzt genutzt wurden.

Google hat der Android-Version von Chrome auch einen Inkognito-Modus spendiert. Umgeblättert werden kann ähnlich wie im App-Menü des Androiden mit einem Finger-Wisch. Auch eine Link-Preview gibt es, dabei zoomt der Browser automatisch heran, wenn man einen Link auswählen will.

Einen Haken hat Chrome for Android allerdings: Bislang funktioniert der mobile Browser nur auf Smartphones und Tablets, die unter Android 4.0 Ice Cream Sandwich laufen. Das bedeutet, dass die Nutzerzahlen wohl vorerst noch eher gering sein werden.