Google Cloud Print für Android, iPhone & Co

Vor wenigen Wochen wurde von Google der Service "Cloud Print" vorgestellt, welcher es ermöglicht, über den Chrome-Browser zu drucken. Nun wurde die mobile Variante von Google Mail hinzugefügt.

Ab Google Chrome in der Version 9.0 (zur Zeit noch im Beta-Stadium) lässt sich der Service Cloud Print nutzen. Dieser Dienst funktioniert wie folgt: Man definiert einen Rechner, der mit einem Drucker verbunden ist und auf dem Chrome 9 installiert ist, als Server. Dies kann man direkt in den Browser-Einstellungen vornehmen. Nun können alle externen Rechner (z.B. ein Notebook) über den Server-Computer Dokumente ausdrucken. Voraussetzung dafür ist, dass man sich in beiden Chrome-Browsern mit seinem Google-Account einloggt und somit die Synchronisierung ermöglicht. So ist es zum Beispiel möglich, in den USA auf den entsprechenden Browser-Button zu klicken und in Europa wird das Dokument ausgedruckt.

Googles Intention hinter Cloud Print ist eindeutig: Im kommenden Google Betriebssystem Chrome OS, welches auf Linux basiert, wird man standardmäßig keine Druckertreiber mitliefern können. So verlässt man sich auf Cloud-fähige Drucker oder die Möglichkeit, über ein Windows-System mit installiertem Chrome-Browser zu drucken. Bislang existieren allerdings noch keine "Cloud Print" fähigen Drucker, so dass man zwangsläufig den zweiten Weg einschlagen muss.

Eine offizielle Anleitung zur Einrichtung von Cloud Print für Google Chrome findet ihr hier.

Cloud Print für Smartphones & Tablets

Bis gestern war der Dienst nur über das Chrome OS oder die neueste Beta-Version des Chrome-Browsern nutzbar. Nun hat Google den Service auch für Smartphones und Tablets mit HTML5 - Unterstützung freigeschaltet. Dazu gehören Android-Handys ab Version 2.1, sowie das iPad & iPhone ab iOS-Version 3.0.

Vorerst wird man nicht jede Webseite drucken können, sondern nur Inhalte, die man in der mobilen Version von Google Mail erhalten hat. Aber auch Anhänge in den Formaten .doc oder .pdf sollen laut Google druckbar sein. Den Button zum Drucken im mobilen Google Mail findet man rechts oben im Drop-Down-Menü.

Ich habe mir schon häufig Gedanken gemacht, wie Google die Druckfunktion im ChromeOS implementieren will. Doch Google wäre nicht Google, wenn das Unternehmen aus Kalifornien nicht auch dafür eine ideale Lösung präsentieren würde - vorausgesetzt, die bekannten Hersteller spielen mit und Integrieren die "Cloud Print"-Funktionalität in die gängigsten Geräte.